1. Kölner BildungsCamp in der WAK

Am 24. und 25. Oktober 2009 lädt die Initiative art 2.0 zusammen mit dem Internetberufsverband KIU zum BildungsCamp zu Wissen und Lernen im digitalen Zeitalter ein. Gastgeber ist die WAK - Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V., die für die offene Konferenz ihre Räume zur Verfügung stellt.

 

Damit BarCamps funktionieren, braucht es Förderer, Sponsoren, Partner und viele freiwillige Helfer. Die art 2.0 wird von der KIU - Kölner Internet Union e.V. in der Umsetzung des 1. Kölner BildungsCamps unterstützt und gefördert. Auf der Suche nach geeigneten Räumen, hat Jürgen Walleneit, Vorstand der KIU, den Akademieleiter der WAK - Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V. Mirko Rütz, für diese Idee gewinnen können. „Natürlich unterstützen wir diese Idee gerne, denn Bildung, Lernen und Wissen im digitalen Zeitalter, ist ein brisantes und hochinteressantes Thema, dafür öffnen wir gerne die Türen“, so Mirko Rütz. Zwar zeichnen sich BarCamps durch lose Vorgaben ohne feste Strukturen und minutiöser Zeitplanung aus, jedoch gibt es eine „Wunschliste“ für Themen, die im BildungsCamp behandelt werden sollen. So werden die Themen: „Ziele und Rolle von Bildung“, „Zugang zu und Erschließung von Wissen, Technologie und Medien“ oder „Lernen und Motivation“, um einen Auszug aus der losen Liste von Einzelthemen herauszunehmen, vorgeschlagen. Eingeladen ist jeder, der an dem Thema interessiert ist, etwas dazu zu sagen hat, zu Diskussionen beitragen oder Fragen stellen oder beantwortet haben möchte und an einem persönlichen fachlichen Austausch mit anderen Teilnehmern Freude hat. Denn Teilnehmer sind gleichzeitig Akteure, gemäß der Devise der BarCamper: „no spectators only participants“. Nähere Informationen zur Anmeldung und zum BildungsCamp finden Sie unter: http://bildungscamp.mixxt.de/

Kontakt

WAK - Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V.
Brigitte Abels
0221-9347780
b.abels[at]wak-koeln.de
www.wak-koeln.de