50 Jahre Kongress Dortmund

Vor 50 Jahren, am 1. Juli 1972, nahm die Hotel- und Gaststättenbetriebe Westfalenhalle GmbH (HOGAWE) ihre Arbeit auf. Damit war der Grundstein für eine erfolgreiche Geschichte mit Expansion und weiteren Neugründungen gelegt, die heute unter dem Dach der Kongress Dortmund GmbH beheimatet sind.

© Kongress Dortmund/Wolfgang Helm

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund gratuliert anlässlich des Jubiläums zu dieser Erfolgsgeschichte: Dortmunds IHK-Geschäftsführer Ulf Wollrath traf den Kongressleiter Tim Renzing im topmodernen Eingang des Kongresszentrums und überreichte dem Kongress Dortmund eine Ehrenurkunde nebst Auszeichnung und Glückwünsche zum erfolgreichen Bestehen.

Von 1972 bis heute gab es keinen Stillstand: bereits kurz nach der HOGAWE-Gründung begann der Bau moderner Konferenzräume. Den bisherigen Endpunkt setzte die Modernisierung des gesamten Erdgeschosses inklusive Goldsaal. Neben Konferenzen, Tagungen und Kongressen erweiterte das Kongresszentrum sein Leistungsspektrum auch im Gastronomie- und Hotelwesen. Darunter die Eröffnung der Parkhotels Westfalenhallen – dem heutigen Mercure Hotel – sowie die Betriebsübernahme der Restaurants am Dortmund Airport.

Der Kongress Dortmund bietet so innerhalb seines Leistungsspektrum immer einen Rundum-Service für die Gäste der Stadt, für Messebesucher und Fans großer internationaler Sportevents wie der Weltmeisterschaft im Eiskunstlauf 1980 oder der Fußballweltmeisterschaft 2016. So macht er Dortmund zu einem Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt, weiß auch der Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund Ulf Wollrath zu berichten: „Als Teil des Leistungsportfolios der Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH entfaltet der Kongressbereich ebenso wie die Messe und der Eventbereich eine überregionale Strahlkraft. Als größter Tagungskomplex in Westfalen bietet er Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland und darüber hinaus hochkarätige Veranstaltungen, Tagungen und Kongresse an. Neben den Umsätzen und Erträgen in der Kongress Dortmund GmbH entstehen so zusätzliche Umsätze durch Ausgaben in der Hotellerie, Gastronomie, im Einzelhandel und Taxigewerbe. Auch daher freut es mich ganz besonders, der Kongress Dortmund GmbH persönlich die herzlichsten Glückwünsche der IHK zum 50-jährigen Firmenjubiläum und Erfolg überbringen zu können“, so Ulf Wollrath, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund bei einem Zusammentreffen mit Kongressleiter Tim Renzing. „Aus eigener Erfahrung als Teilnehmer auf Tagungen und als Dozent bei Fachveranstaltungen konnte ich den hochprofessionellen Service und das gute Essen im Restaurantbereich genießen. Mit seiner idealen Erreichbarkeit, der zentralen Lage, dem reichhaltigen Stellplatzangebot und der tollen Nachbarschaft an der Strobelallee bietet der Kongressbereich das ideale ‚Rundum-sorglos-Paket‘ und präsentiert sich als starkes Aushängeschild für den Wirtschaftsstandort Dortmund,“ so Wollrath.

Thomas Westphal, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, unterstreicht die Bedeutung des Kongress Dortmund für die Region: „Mit dem modernisierten Kongresszentrum ist Dortmund in der Branche ein Fixpunkt für Veranstalter hochkarätiger Tagungen und Kongresse. Auch wenn Corona den Aufschwung der letzten Jahre gebremst hat, bin ich zuversichtlich, dass der Kongress Dortmund nicht nur an die bisherigen Erfolge anknüpfen wird, sondern auf einem guten Weg ist, diese mit neuen spannenden und attraktiven Formaten in den nächsten Jahren zu übertreffen. Diese Leistungsfähigkeit wurde in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt. Herzliche Gratulation zum 50!“

Wichtige Standbeine des Kongress Dortmund

Kongresse, Tagungen, Catering und Gastronomie, Hotellerie: dafür steht der Kongress Dortmund seit nun mehr als 50 Jahren. Wer den Tag nach einer Messe, einem Kongress oder Konzert in Ruhe ausklingen lassen möchte, checkt im Mercure Hotel Dortmund Messe & Kongress ein. Ein Businesshotel, das im direkten Anschluss an die Messe Dortmund und die Westfalenhalle gelegen ist und alle Anforderungen an den Komfort eines 4-Sterne-Hauses erfüllt. Wer sich vor oder nach einer Veranstaltung lediglich etwas stärken möchte, findet im Restaurant Rosenterrassen – ebenfalls gleich nebenan – sicher das Passende für Leib und Seele. Und in der Eventlocation Speisekammer in Dortmund Deusen bietet ein altes Farm-Haus rustikalen, warmen Charme für individuelle Feste, Feiern und Food-Events – Kerzen, Holztische, Ledersessel und Stahl machen das Ambiente perfekt.

Zu einem weiteren wichtigen Standbein des Kongress Dortmund zählt zudem die cateringmanufactur. Die Köche, Sous Chefs und Konditoren garantieren, dass große wie auch ganz kleine Caterings zu einem Erlebnis in stimmungsvoller Atmosphäre werden.

Mit dem bestehenden Portfolio des Kongress Dortmund blickt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH positiv in die Zukunft: „50 Jahre Kongress Dortmund sind zwar eine gute Gelegenheit zurückzublicken und zu resümieren – wir sehen aber lieber nach vorn. Schließlich haben wir eine Menge vor. Und auf dem, was wir bisher erreicht haben, wollen wir nun aufbauen. Daher starten wir im Jubiläumsjahr kraftvoll durch, um bald wieder unsere Erfolgsgeschichte aus der Vor-Corona-Zeit fortzuschreiben. Die ersten Veranstaltungen sind bereits angelaufen und weitere Tagungen, Kongresse und Events stehen in den nächsten Tagen und Wochen noch auf dem Plan. Darunter der Internationale Trainer-Kongress (25. bis 27. Juli 2022), der Deutsche Straßen- und Verkehrskongress (FGSV Kongress, 5. bis 7. Oktober 2022), der Radiologiekongress Ruhr (03. bis 04. November 2022) oder die Vortragsveranstaltung „Vertriebsoffensive“ mit Dirk Kreuter (24. – 25. September 2022), die der Branche endlich wieder einen persönlichen Austausch und ein Zusammentreffen live vor Ort ermöglichen.“

Kontakt

Kongress Dortmund GmbH +49 (0) 231 12041420
www.kongresszentrum-dortmund.de
Zum Unternehmensprofil