50jähriges Jubiläum der Lufthansa

Gleich 2 x 50 Jahre inszeniert max.sense Live Marketing für die Deutsche Lufthansa.

 

Die Lufthansa bedankte sich bei ihren Mitarbeitern in Köln und Frankfurt für die vergangenen erfolgreichen 50 Jahre mit Jubiläumsveranstaltungen, die den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben werden – eine nachhaltige Wirkung, wie sie nur Events erzielen können. In beiden Fälle zeichnete der Standort Wuppertal von max.sense Live Marketing für den Erfolg der Veranstaltungen verantwortlich. Eingebettet in die vernetzte Kommunikationsstrategie der Lufthansa AG für das 50jährige Jubiläum, die die ganze Klaviatur der internen und externen Kommunikationskanäle spielte – angefangen mit einem Jubiläumsflug von Hamburg nach München mit einem im LH-Look der 50er gestalteten Airbus 321-100 bis hin zum Sonderticketverkauf – wurden integrierte Konzepte entwickelt, die auf die beiden Lufthansa-Standorte zugeschnitten waren. Mitarbeiterfest mit rheinischem Kolorit In Köln kamen am 11. Juni mehr als 3500 Mitarbeiter zum Mitarbeiterfest im Kölner Tanzbrunnen zusammen. Teile des Vorstandes der Lufthansa AG und der Bürgermeister der Stadt Köln gratulierten den „Lufthanseaten“ ebenso wie Vertreter der städtischen Vereine, wie z. B. Geißbock Hennes und Präsident Overath vom 1. FC Köln. Für beste Unterhaltung mit viel Lokalkolorit sorgten Musikgruppen wie die Paveier und Brings sowie der gut aufgelegte Moderator und Comedy-Künstler Guido Cantz. Bei ausgelassener Stimmung und sonnigem Wetter wurde die Veranstaltung mit Attraktionen für Groß und Klein zu einem vollen Erfolg. Ein noch größeres Staraufgebot erwartete die Gäste am 25. Juni beim Mitarbeiterfest am Frankfurt Airport. Möglichst vielen Mitarbeitern und deren Angehörigen aus dem Großraum Frankfurt sollte Gelegenheit geboten werden an einem gemeinsamen Fest teilzunehmen. 35.000 Menschen folgten der Einladung und erlebten ein „heißes Fest“. Event auf sensiblem Terrain 25. Juni 2005, 3.00 Uhr: Der Aufbau beginnt Mit einer Crew von über 1100 Mitarbeitern wurde in den frühen Morgenstunden der Aufbau gestartet, Bühnen, Bild- und Ton-Übertragungen, Dekorationen (von der Serviette bis zum echten Jumbo), Cateringstationen, Kinderattraktionen rund ums Fliegen und eine Konzern-Ausstellung wurden innerhalb von nur elf Stunden installiert. 25. Juni 2005, 14.00 Uhr: 35.000 Menschen strömen auf das Gelände Pünktlich wurde bei strahlendem Sonnenschein den Gästen ein Areal von über 135.000 m² zugänglich gemacht. Der genutzte Teil des Flughafengeländes wurde sicherheitstechnisch abgetrennt, um den Besuchern einen erleichterten Zugang zu ermöglichen Spaß und Begeisterung für die Lufthansa sollten im Vordergrund stehen. Die Erfolge der letzten 50 Jahre sollten gefeiert und als Basis für die Zukunft verstanden werden. Identifikation mit dem Unternehmen stand dabei klar im Mittelpunkt. Egal ob jung oder alt – für jeden gab es die richtige Ansprache und viele Attraktionen. Der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Mayrhuber, Fraport-Chef Dr. Wilhelm Bender und Vertreter des Konzernbetriebsrates begrüßten gegen 16:30 h die Gäste. TV-Moderatorin Silvia Laubenbacher führte in charmanter Weise durch das Programm. Prominentester Gratulant war der Ministerpräsident des Landes Hessen Dr. Roland Koch. Mit einer informativen Bühnenshow, die die Geschichte der Lufthansa auf unterhaltsame und lebendige Art vermittelte ging es weiter, bis dann am Abend mit einem echten Startgast der Höhepunkt des Tages erreicht war: Nena betrat die Bühne und brachte die Stimmung auf den Siedepunkt. Über das gesamte Areal waren sechs große Tageslichtwände verteilt, sodass jeder Besucher die Gelegenheit hatte, dem Geschehen auf der Hauptbühne zu folgen. Auf zwei weiteren Bühnen war mit attraktiven Live-Acts für ein interessantes und abwechslungsreiches Programm gesorgt, das für jeden Geschmack etwas bereithielt. Die 2000 m² große Ausstellung „Aviation City“ sollte den Mitarbeitern und deren Angehörigen die Geschäftsfelder und Firmen der gesamten Lufthansa Gruppe näher bringen. In diesem Rahmen konnte die LH die einmalige Gelegenheit nutzen, die Mitarbeiter in lockerer, interessanter und kurzweiliger Art anzusprechen. Die Stände waren durch Fachpersonal der einzelnen Geschäftsbereiche besetzt, das den ganzen Tag für Fragen zu Verfügung stand. 26. Juni, 5:00 Uhr: Der Wartungsbetrieb startet wieder Das Areal wird seiner wieder ursprünglichen Bestimmung übergegeben. Alles ist abgebaut! Die Veranstaltung war ein voller Erfolg.