AlarmstufeRot launcht Website, Grossdemo und weitere Aktionen

Das Bündnis der einflussreichsten und mitgliederstärksten Initiativen und Verbände der deutschen Veranstaltungswirtschaft ist nun mit eigener Website online. AlarmstufeRot stellt konkrete Forderungen an die Regierung, um den sechstgrößten Wirtschaftszweig Deutschlands und  Millionen von Arbeitsplätzen zu retten.

Die Website informiert im Interesse der mehr als 9.000 Unternehmen mit über 200.000 Beschäftigten und mehr als 10.000 Auszubildenden über alle Forderungen und Aktionen des Bündnisses, welches konkret aus sechs Akut-Maßnahmen besteht:

  1. Überbrückungsprogramm
  2. Kreditprogramme
  3. Steuerlicher Verlustrücktrag
  4. Flexibilisierung der Kurzarbeiterregelungen
  5. EU-Beihilferahmen
  6. Rettungsdialog

Die Forderungen sollen der Bundesregierung Im Rahmen einer zentralen Grossdemonstration in Berlin während der ersten Sitzungswoche übergeben werden. Das voraussichtliche Datum der Großdemonstration wird der 09.09.2020 sein.

Hierzu bitten die Organisatoren von "AlarmstufeRot" alle Teilnehmenden, ihr "letztes Hemd/Crewshirt" mitzubringen, welches anlässlich einer Mahnwache vor dem Reichstag niedergelegt werden soll. So soll auf die grosse Zahl aller Betroffenen, die alles verloren haben und deren Existenzen auf dem Spiel stehen, aufmerksam gemacht werden.

Sollte die Regierung auf die Aktion nicht reagieren, werden über die folgenden Wochen und Monate weitere Mahnwachen abgehalten.

Darüber hinaus ruft das Bündnis zu lokalen Protestkundgebungen auf. Die Kundgebungen werden ab dem 05.08.2020 jeden Mittwoch um 12:05 Uhr vor den jeweiligen Ministerien der Länder stattfinden.

Kontakt

AlarmstufeRot
+49 (0 )201 74720
info@lk-ag.com
https://alarmstuferot.org