BOE 2023: Stimmungsbarometer kletterte auf Bestwerte für Leistungsshow, Stages und Networking

Der gelungene Re-Start der BOE INTERNATIONAL bot viel Raum für persönliche Begegnungen und multisensuale Erlebnisse. Vom 11. bis 12. Januar 2023 eröffnete die BOE INTERNATIONAL wie gewohnt das neue Eventjahr und bestätigte ihren Anspruch als internationale Leitmesse für Erlebnismarketing. Das kompakte Ausstellerportfolio präsentierte alle Aspekte der Live-Kommunikation zum Sehen, Anfassen und Ausprobieren.

Fotos: © Messe Dortmund/Wolfgang Helm

Darüber hinaus erlebten die Fachbesucher ein umfangreiches Rahmenprogramm mit inhaltstarken Vorträgen, Panels, Interviews und Performances.

Mit dem Start ins neue Eventjahr zog die BOE INTERNATIONAL an zwei Messetagen vom 11. bis 12. Januar 2023 rund 9.000 Besucher in die Messe Dortmund. So konnten Anbieter aus allen Segmenten der Event-Industrie ihr Know-how in der Live-Kommunikation sowie dem MICE- und Business-Travel wieder einem großen Publikum vorstellen. Beim Rahmenprogramm mit zahlreichen fachlichen und unterhaltsamen Höhepunkten inspirierten u.a. die VIP-Interviewtalks mit Ex-Profifußballer und Markenbotschafter Rúrik Gíslason sowie Dr. Georg Kofler, Entrepreneur und Juror bei der TV-Sendung „Höhle der Löwen“. Ein weiteres Highlight war die Keynote von Isabel Grupp, Unternehmerin, Influencerin und Landeschefin der Jungen Unternehmer Baden-Württemberg. Neben einem spannenden und umfangreichen Programm, sorgte aber auch das große Wiedersehen der gesamten Branche für gute Stimmung unter allen Teilnehmern.

„Für die BOE INTERNATIONAL 2023 können wir ein rundum positives Fazit ziehen – das bestätigten uns auch alle Teilnehmer in den Gesprächen. Die BOE ist traditionell eine wichtige Plattform für die internationale Event-Industrie und bietet eine optimale Umgebung für neues Geschäft und neue Kontakte. Hier trifft sich die Branche, um über Budgets und Projekte zu sprechen, sich zu informieren und fachlich auszutauschen. Gerade dieses Angebot wurde zur diesjährigen Ausgabe an den Ausstellerständen und im Rahmen des begleitenden Messeprogramms mit starken Speakern und Akteuren besonders ausgiebig genutzt“, so Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe. „Es kann für uns keinen schöneren Ansporn geben, als mit dieser erfreulichen Bilanz und vielen tollen Eindrücken gleich wieder in die Planung für die kommende BOE einzusteigen!“, ergänzt Sabine Loos. 

Auch die Fachbesucher blicken bereits jetzt mit Vorfreude auf das kommende Jahr. Rund 90 Prozent von ihnen wollen auch bei der nächsten Internationalen Fachmesse für Erlebnismarketing wieder mit am Start sein.

Die BOE INTERNATIONAL 2024 findet vom 17. bis 18. Januar 2024 statt.

Unternehmen und Partner loben hohe Besucherqualität

Auch die Anbieter waren vom Interesse der Fachbesucher, der Kontaktdichte und den zahlreichen konkreten Anfragen sehr angetan. So sieht es auch Christian Supa, Geschäftsführer, supaevent GmbH: „Das Interesse ist da, die Resonanz ist super – die Eventbranche lebt!“ Auch Florian Gehrs, Unternehmenskommunikation, Party Rent Bomers, GmbH unterstreicht den erfolgreichen Re-Start der BOE: „Wir sind mit dem Comeback der BOE INTERNATIONAL – insbesondere hinsichtlich der Qualität der Kontakte – sehr zufrieden.“ Sebastian Rudolph, Projektleiter, Aventem GmbH ergänzt weiter: „Die Messe spiegelt das gesamte Spektrum der Branche wider. Wir hatten viele interessante Gespräche mit unterschiedlichen Besuchern und Ausstellern. Hier spricht wirklich jeder mit jedem.“ Auch Lothar Genz, Geschäftsführer, S.O.F.A. GmbH, betont die Bedeutung der Fachmesse: „Die BOE INTERNATIONAL ist immer eine positive Erfahrung. Dieses Jahr sind besonders viele Fachbesucher gekommen, die konkrete Interessen und Anfragen hatten.“ 

Ob zum ersten Mal oder bereits langjährig auf der Messe vertreten, rund 94 Prozent der Unternehmen haben ihre Teilnahme schon jetzt für die nächste Ausgabe zugesagt.

Kontakte sind auf der BOE vielseitig zu knüpfen. Sie entstehen hier nicht nur mit potentiellen Kunden, sondern auch innerhalb der Branche: Veranstaltungsagenturen halten Ausschau nach passenden Partnern und Personal. Freelancer bieten sich für die Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistern an. In der Gesamtheit entsteht so ein Branchentreffpunkt, der deutlich wertvoller ist als eine reine Anbietermesse.

Messeprogramm überzeugte mit Vielfalt und Qualität

Sechs Stages und eine Aktionsfläche bereicherten den Messeauftakt mit einer Fülle von Insights, Anregungen und Informationen zu aktuellen Branchenthemen. Im Fokus stand u.a. das Trendthema Nachhaltigkeit, für das sich die BOE INTERNATIONAL zusammen mit ihrem strategischen Nachhaltigkeitspartner 2bdifferent stark macht. Auch die Nachwuchsförderung ist ein wichtiger Aspekt auf der BOE: Junge Talente konnten sich gleich auf zwei Onsite-Events, dem neuen Format BrandEx Fresh und dem 6. FORUM EVENT, informieren und einen ersten Zugang zur Branche finden. Unterstützt wurde das reichhaltige Rahmenprogramm von zahlreichen Partnern und vielen wichtigen Branchenverbänden. 

Special-Podcast: What´s next BOE?

3 Köpfe. 3 Fragen. 1 Ziel?

Der Re-Start ist gelungen! Darüber sind sich auch die Programmverantwortliche Eva Mengeringhausen und Li Listmann, Bereichsleiter Marketing & Sales, von der BOE INTERNATIONAL einig. Gemeinsam mit Moderator Sebastian Messerschmidt sprachen sie im Podcast von Eventregisseur Chris Cuhls in einer Gastfolge über die aktuellen Themen und Erfolge der Leitmesse für die Eventbranche: Wie lassen sich Messen hybridisieren – oder sind sie es mittlerweile schon? Wie schaffen wir vor und nach dem Aufeinandertreffen Vernetzungsmöglichkeiten? Was weg kann, ist ganz klar: der Müll. Neben dem omnipräsenten Thema Nachhaltigkeit stellen sich die Drei außerdem die Frage, wie und woran sich der Erfolg einer Messe definieren lässt. Dabei liefern sie nicht nur Einblicke in die Selbstwahrnehmung der BOE, sondern auch Impulse und Inspiration, um selbst einmal über den Begriff Erfolg nachzudenken. Los geht es ab Minute 1:58.
Die ganze Podcast-Folge gibt es hier zu hören

BrandEx Award würdigte Kreativleistungen 

Live am Vorabend der BOE INTERNATIONAL fand auch der diesjährige BrandEx Award statt, der die besten Projekte des Jahres in den Bereichen Live-Marketing und Markenarchitektur auszeichnet. Ausgewählt hatte die hochkarätige Fachjury 23 Einreicher in 15 Kategorien. Eine Sonderrolle beim BrandEx Award nimmt die 16. Kategorie „Fresh“ ein. Hier konnten sich junge Talente einzeln oder im Team mit ihren frischen Ideen für die Live-Kommunikation bewerben. Für einige Einreicher verlief der Abend besonders erfolgreich. Gleich zwei oder mehrere Preise nahmen z. B. onliveline – Büro für Konzeptionierung, Uniplan, George P. Johnson, fischer Appelt, DO IT! Gesellschaft für Field Activation, insglück – Gesellschaft für Markeninszenierung, facts und fiction und Schachzug – Agentur für Markenkommunikation in Empfang. Aus den Reihen von Schachzug kam außerdem das Siegerteam für die Kategorie „Fresh“. 
Alle Preisträger im Überblick

Kontakt

Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH +49 (0) 231 12040
www.westfalenhallen.de
Zum Unternehmensprofil

News von Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH

Detaillierte Unternehmensnews sind nur bei Partner-Einträgen sichtbar.
Hier Partner-Unternehmenseintrag für Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH erstellen