bvvs macht den Schulterschluss mit dem Forum Veranstaltungswirtschaft

Der Bundesverband Veranstaltungssicherheit bvvs unterstreicht das Engagement für die Interessen der Branche und ist ab sofort assoziierter Verband beim Forum Veranstaltungswirtschaft. Das Forum Veranstaltungswirtschaft besteht seit Beginn der Corona Krise im März 2020.

Die relevanten Wirtschaftsverbände – namentlich der BDKV (Bundesverband der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft e.V.), der EVVC (Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.), der ISDV (Interessengemeinschaft der selbständigen Dienstleisterinnen und Dienstleister in der Veranstaltungswirtschaft), die LIVEKOMM (Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V.) und der VPLT (Der Verband für Medien-und Veranstaltungstechnik e.V) – haben sich zum Ziel gesetzt, die politischen Vertreter mit den aktuell bestehenden Problemen der Branche zu konfrontieren und Angebote und Konzepte für Lösungen zu konzipieren und umzusetzen.

Als assoziierter Verband im Forum Veranstaltungswirtschaft wirkt der bvvs bei der Konzeption und Erstellung von Vorschlägen und Arbeitspapieren im Bereich der Veranstaltungssicherheit für die gesamte Veranstaltungsbranche mit, die wiederum durch die Experten der Allianz auf politischer Ebene in Stellungnahmen und Forderungen an die entsprechenden Ansprechpartner herangetragen und verhandelt werden. Damit setzt sich der bvvs auf einer weiteren Ebene aktiv und engagiert mit den Herausforderungen und Hürden in der Veranstaltungswirtschaft auseinander und leistet einen Beitrag zur Entwicklung und Verbesserung der Branche.

Der bvvs wird sich auch weiterhin für die Interessen der Akteure in der Veranstaltungsbranche einsetzen und freut sich, dies ab sofort auch als assoziierter Verband im Forum Veranstaltungswirtschaft umsetzen zu können.

Alle Informationen zum Forum Veranstaltungswirtschaft sowie aktuelle Stellungsnahmen und Forderungen sind auf der Website zu finden.

Kontakt

bvvs +49 (0) 721-35470150
www.bvvs.org
Zum Unternehmensprofil

Weitere News dieses Unternehmens