Deutscher Kulturrat: Neuer Vorstand gewählt

Am 23. März 2022 wählte der Sprecherrat des Deutschen Kulturrates für die Amtszeit 2022 bis 2025 einen neuen Vorstand. Zum Präsidenten wurde der Cellist Christian Höppner, Deutscher Musikrat, gewählt. Er war bereits von 2013 bis 2019 Präsident des Deutschen Kulturrates. Christian Höppner sagte in seiner Bewerbungsrede: „Kraftfelder für das Kulturleben bündeln und stärken: Dafür möchte ich mich in dieser von gesellschaftlichen Umbrüchen geprägten Zeit einsetzen.“

Der Designunternehmer Boris Kochan, Deutscher Designtag, wurde zum zweiten Mal infolge zum Vizepräsidenten gewählt. Er führte in seiner Bewerbungsrede aus: „Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass die Arbeit des Deutschen Kulturrates entscheidend dazu beiträgt, die Vielfalt kulturpolitischer Möglichkeiten fundiert zu ergründen und kollegial zu diskutieren.“

Die Bildende Künstlerin Dagmar Schmidt, Deutscher Kunstrat, wurde als neue Vizepräsidentin gewählt. Sie erklärte bei ihrer Bewerbung: „Gerade während der unerwarteten Herausforderungen durch die Pandemie hat sich die Stärke dieses Verbunds gezeigt. Die Krise hat uns zusammenrücken lassen.“ Im Anschluss an die Wahl erklärten die Vorstandsmitglieder: „Wir freuen uns auf drei spannende kollegiale Jahre und auf Debatten innerhalb des Deutschen Kulturrates sowie mit vielen anderen kulturpolitischen Akteuren. Es gibt vieles zu tun. Wir sind gesprächsbereit!“

Hauptamtlicher Geschäftsführer ist weiterhin Olaf Zimmermann.

Der neugewählte Vorstand dankt herzlich Susanne Keuchel, die dem Deutschen Kulturrat von 2019 bis 2022 als Präsidentin vorstand, und Ulrike Liedtke, die in diesem Zeitraum Vizepräsidentin war, für ihre Arbeit. Beide kandidierten nicht wieder.

Kontakt

Deutscher Kulturrat +49 (0) 30 226 05280
www.kulturrat.de
Zum Unternehmensprofil

Weitere News dieses Unternehmens