Deutschlandpremiere des Chevrolet Spark

Das Fahrzeugmodell „Spark“ wurde im Februar den Chevrolet-Händlern sowie der Presse in Köln vorgestellt. Im Auftrag von Chevrolet Deutschland inszenierte eventcompetence + compagnie den neuen Kleinstwagen in einer viertägigen Präsentationsreihe.

Der Spezialist für Live-Kommunikation aus Nierstein hatte sich mit einem außergewöhnlichen Konzept durchgesetzt, das unter anderem die Erinnerung an beliebte TV-Serien der 70er Jahre wiederaufleben ließ. „Wir haben nicht mit Chevrolet gepitcht, sondern mit einem Ideen-Scribble sämtliche Wettbewerber ausgestochen“, erklärt Sven Eichenlaub, Geschäftsführer eventcompertence + compagnie. Die gedankliche Brücke zu den 70er-Jahren passe insofern ins Konzept, als dass die Protagonisten in den beliebten Krimi-Serien jener Zeit nicht selten in Chevys unterwegs gewesen wären. Als Location der exklusiven Veranstaltung – bestehend aus Pressekonferenz, Seminar- und Tagungsteil sowie Abendveranstaltung – diente der Eltzhof, ein ehemaliger Gutshof mit großzügigen Räumlichkeiten. Am Vormittag stand für die rund 120 bis 150 Teilnehmer pro Tag ein Theorieblock zum Spark auf dem Programm, dann folgte ein Praxispart mit einem trickreich angelegten Parcours, der viele Optionen bot, das neue Fahrzeugmodell unter realistischen Bedingungen zu testen. Nach einem erlebnisreichen Tag trafen sich die Teilnehmer abends ab 19 Uhr im Eltzhof zu einem entspannten Get-together. Für Stimmung sorgte eine unplugged spielende Band in gemütlicher Atmosphäre. Highlight und beliebtes Fotomotiv war ein im Foyer positionierter Spark in Design-Ausgabe. Als sich gegen 20 Uhr die Türen zum angrenzenden Theatersaal öffneten, gaben sie den Blick auf eine beeindruckende Dekoration frei: Unter der hohen Decke säumten links und rechts der Empore farbige Banner mit Motiven der Darsteller der 70er-Jahre TV-Serien den Raum. Dazu sorgten farbige Movinglights, animierte Gobos sowie eine abwechslungsreich bespielte Projektionsfläche auf der Bühnenrückwand für visuelle Eindrücke. Das helle Grün des Spark dominierte als Leitfarbe die gesamte Dekoration. Die 70er-Jahre TV-Motive fanden sich auch in der Tisch-Dekoration in einem Plexiglaszylinder wieder, der Rubik-Cubes, Kojak-Lollies, Ahoj-Brause und Matchbox-Autos beinhaltete. Die beliebten Serien „Kojak“, „Die Straßen von San Francisco“ und „Drei Engel für Charlie“ waren leicht zu assoziieren. Musikalische Untermalungen lieferten die „Orange Sugar Cubes“, die mit „Riders on the Storm“ von den Doors eröffneten und auch sonst den Fokus auf Musiktitel der 70er-Jahre legten. Als Anspielung auf die deutsche Übersetzung von „spark“, was „Funke“ bedeutet, marschierten gegen 21:30 Uhr überraschend vier Funkenmariechen auf die Bühne, die nach bekannten Beinschwüngen in Reihenaufstellung vier Tänzerinnen im Saal zurückließen, die sich ihrer Gardeuniformen entledigten und zu den „Funky Maries“ wurden. Jetzt begann die eigentliche Show. Die Band spielte ein Musikmedley aus den Titelsongs der TV-Serien der 70er Jahre, gemeinsam mit der dazu passenden und choreografierten Tanzperformance. Die zehnminütige, genau abgestimmte Show mit Pyrotechnikeffekten wie Funkenblitzen, Fontänen, Feuerbällen und die Feuerperformance der Tänzerinnen zogen das Publikum in ihren Bann. Neben der Bühne entzündete sich zum Finale und als Höhepunkt ein Chevy-Pyro-Logo, aus dem effektvoll Funken stoben. Bildunterschrift: Präsentation des Chevrolet Spark in Köln (Foto: eventcompetence + compagnie)

Kontakt

eventcompetence + compagnie
Sven Eichenlaub
0 61 33 / 49 19 15
keine Angabe
www.eventcompetence.de