Effektives und effizientes Messemarketing

Die profine Group präsentiert sich auf der Batimat 2009 erstmals mit einem neuen Standbaukonzept. Die individuelle Fassadenarchitektur für die Dachmarke sowie die drei Geschäftsmarken KBE, Kömmerling und Trocal auf insgesamt 350 Quadratmetern realisierte die Aachener Agentur für Messemarketing Klisch+Partner.

Die Besonderheit des Konzepts ist ein modulares System, das flexibel auf nationale und internationale Fachmessen jedweder Größe übertragbar ist: „Nur eine intelligente Konzeptidee, die im Unternehmen auf allen Ebenen überzeugt, ist der Schlüssel zum Messe-Erfolg“, erläutert Dr. Otto Pegels, Geschäftsführer von Klisch+Partner den Beratungsansatz seiner Agentur. „So ist es besonders wichtig, alle marketingrelevanten Aspekte in den Entwurf zu integrieren, um die gewünschte Wahrnehmung des Unternehmens auf dem Markt zu erreichen.“ Die Aufgabe für die Aachener bestand zunächst darin, profine – weltweit führender Hersteller von Kunststoffprofilen für Türen und Fenster – als Dachmarke auf Messen zu positionieren, ohne dass den drei bekannten Geschäftsmarken ihre Eigenständigkeit genommen wird. Zudem musste Klisch + Partner für die europäischen Messen eine hohe Flexibilität der Markenauftritte ermöglichen. Selten sind alle drei Marken mit gleich starker Standarchitektur vertreten: In manchen Ländermärkten tritt profine z. B. nur mit einer oder zwei Marken auf. „Die profine Group mit ihren drei starken Marken in einer stimmigen, flexiblen und effizienten Messearchitektur zu präsentieren, war eine komplexe Aufgabenstellung“, ist sich Heinz Wagner, Leiter Corporate Marketing bei profine, sicher. „Klisch+Partner hat mit ihrem individuellem, aber gleichzeitig modularen Konzept eine hervorragende Lösung gefunden: Damit sind wir auf nationalen und internationalen Messen – ob mit großen oder kleinen Messeständen – immer unter dem Dach der profine optimal vertreten.“ In Deutschland findet das neue Konzept alle zwei Jahre auf der fensterbau/frontale seine Anwendung. Dazwischen besuchen die selbständigen Ländervertretungen unterschiedlich große Messen in Brüssel, Mailand, Madrid, Birmingham, Plovdiv, Istanbul oder eben Paris. Mit der Unterstützung und Beratung von Klisch+Partner entwickelte profine ein Messe-Handbuch, das länderübergreifend den einzelnen Niederlassungen als Grundlage für einen einheitlichen Auftritt im Corporate Design dient. Das ABC der Messegrößen Bei A-Messen (500- 2500 m²) kommt nun künftig ein Stand komplett in modularer Massivbauweise zum Einsatz. Dabei werden echte Fenster als reale Anschauungsobjekte in „echte“ bis zu zwei Etagen hohen Fassaden integriert. Diese bestehen dabei aus Komponenten, die eine schnelle Montage, ein geringes Transportvolumen und eine qualitätsgleiche Wiederverwendbarkeit ermöglichen. Bei B-Messen (200 bis 500 m²) überwiegend im europäischen Ausland – wie der Batimat 2009 – entsteht ein gleichwertiges Bild bei geringerem Budget. Hierzu werden Teile der Fassadenarchitektur als textile Großgrafik umgesetzt. Bei C-Messen (kleiner als 200 m²) werden die Raum bildenden Elemente vollständig als textile Großgrafik ausgeführt. Dabei wird die markentypische Messearchitektur der Modulfassaden rein bildhaft, aber ebenso wirkungsvoll kommuniziert.

Kontakt

Klisch+Partner GmbH & Co. KG
(0241) 609030
jr@timtomtext.de