Erstes Seminar „Krisen-PR (IST)“ gestartet

Sechs Teilnehmer haben beim IST-Studieninstitut für Kommunikation einen Tag lang im Rahmen eines Workshops Krisenabläufe analysiert und Verhaltensweisen in Krisensituationen erarbeitet.

Unter dem Titel „Krisen vermeiden, Krisen meistern“ hat das IST-Studieninstitut für Kommunikation das eintägige Seminar seit diesem Jahr im Programm. In der Krise sind Schnelligkeit, Gründlichkeit und Ehrlichkeit oberstes Gebot. Nur mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und adäquat offensiver Ausrichtung kann Krisenkommunikation gelingen. Anhand zahlreicher Beispiele aus den Bereichen Atomkraft, Krankenhausmanagement, Umweltkatastrophen und Verkehrssicherheit wurden Fälle von gelungener und weniger gelungener Krisenkommunikation analysiert. Dabei lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wichtige Fakten zur Früherkennung von Krisen, zum Verlauf und zur Dynamik von Krisen, zu den Aktivitäten der jeweiligen Pressure Groups und der Arbeitsweise von Journalisten und Medien in Krisensituationen. Außerdem setzten sich die Teilnehmer mit den einzelnen Krisenphasen auseinander und entwickelten entsprechende Sprachregelungen für den „Fall der Fälle“. Nächste Termine: 24. September 2009 in München 10. Dezember 2009 in Düsseldorf Kosten: 495,00 Euro Anmeldung sowie weitere Informationen unter www.ist-komm.de und bei Nicole Ebert, Tel. 0211-779237-17 oder per E-Mail: nebert@ist-komm.de

Kontakt PREMIUM-PARTNER

Studieninstitut für Kommunikation GmbH +49 (0) 211 7792370
www.studieninstitut.de
Zum Unternehmensprofil

Weitere News dieses Unternehmens