EVA & ADAM 2009 - Der Tag der Lichtgestalten

Rund 1000 Gäste feierten am Freitagabend die 39 stolzen und glücklichen Preisträger, die zuvor in einer kurzweiligen, würdigen und auch in diesem Jahr gar nicht trockenen Awardshow ausgezeichnet wurden. Professionell und unterhaltsam führte Bernhard Wolff durch das Programm.

Gegen 21.30 Uhr und damit rund eine halbe Stunde später als geplant hieß es: Let’s talk, let’s eat, let’s party. Die Mitglieder der LECA zeigten auch in diesem Jahr, was Event Catering auf höchstem Niveau ist. "Have you met Miss Jones?" und "Dee Jay Plus" machten es im Anschluss schwer, die Füße ruhig zu halten. Die Branche nutzte die Veranstaltung fürs Networking bis in die frühen Morgenstunden. Es wurde bereits hell, als die letzten Gäste die Halle verließen. Wenn es zwei Lichtgestalten wie ADAM und EVA bereits zum zweiten Mal ins Revier zieht, dann bringen sie die Region zum Strahlen: Wörtlich und im übertragenen Sinn. Die geschichtsträchtige Bochumer Jahrhunderthalle, die 1902 für die Kunst- und Industrieausstellung in Düsseldorf errichtet und dort zum Publikumsmagneten wurde, wurde zum leuchtenden Anziehungspunkt. Die Gewinner von ADAM- und EVA, den Branchen-Awards für herausragende Direkte Wirtschaftskommunikation strahlten ganz natürlich von innen heraus strahlen. Und der FAMAB strahlt, konnte er in den wirtschaftlich angespannten Zeiten sechs Haupt- und 47 Sponsoren finden, die es möglich machten, die außergewöhnliche Location der Jahrhunderthalle mit ihren rund 5.000 m² in eine einzigartige Atmosphäre zu tauchen. Neun Medienpartner haben die Veranstaltung unterstützt. 39 Unternehmen zeigten in der begleitenden Fachausstellung Produkte und Leistungen für Messen und Events. Im Vorfeld der ADAM- + EVA-Verleihung – da war doch noch etwas. Claus Holtmann, der langjährige Vorsitzende des FAMAB wurde verabschiedet. Doch statt trockener Reden gab es eine musikalische Staffelübergabe: Von Claus Holtmann am Saxophon an Axel von Hagen am Klavier. Bei Currywurst und Bier, den Spezialitäten des Reviers, ließen es sich rund 150 Verbandsmitglieder nicht nehmen, Danke zu sagen. Danke für zehn Jahre unermüdliche Arbeit zum Nutzen der Branche. Konzipiert und organisiert wurde die Veranstaltung in diesem Jahr vom FME-Mitglied The Event People aus Köln.

Kontakt

FAMAB
Uta Goretzky
052 42 / 94 54 14
uta.goretzky[at]famab.de
www.famab.de