EVA: Avantgarde gewinnt mit „Johns Appartment"

Auszeichnung für „Johns Appartement“: Avantgarde Köln hat bei der diesjährigen ADAM und EVA Preisverleihung den Event Award Gold für die Inszenierung des 2009 gelaunchten Toyota iQ erhalten.

Das Projekt wurde im Bereich Consumer Events prämiert und führt hier vor den Arbeiten „Ich umarme dich“ (Silber, Team ProMotion/Deutsche Post AG) und „SoCo Limelight“ (Bronze, NEST one/Brown-Forman Beverages) das Ranking an. Ingesamt hatten 77 Agenturen ihre Arbeiten für den aktuellen Event Award des Forum Marketing-Eventagenturen (FME) eingereicht. 18 Preisträger gab es, in sechs Kategorien. „Einzigartigkeit gewinnt, austauschbare Standard-Events verlieren.“ Im Wesentlichen unter diesem Zeichen stand laut FME in diesem Jahr die Auswahl. Und Avantgarde Köln hat diese Maßgabe mit „Johns Appartement“ voll erfüllt. Aufgabe bei der Maßnahme war es, für Auftraggeber Toyota dessen neuen Kleinwagen iQ live zu kommunizieren. Anschließend an eine 14-tägige Awareness-Media-Campaign sollte die Agentur den Toyota iQ noch vor Verkaufsstart für die neue junge, urbane Zielgruppe erlebbar machen. Idee/Konzept war dabei: „Wie bringt man die neue Zielgruppe zum Toyota iQ? Gar nicht. Das Auto kommt zur Zielgruppe! Mitten in ihr Leben. Eine Wohnung in der Großstadt“, so Auszüge aus Avantgardes Kurzdarstellung für den EVA. Für jeweils vier Wochen wurden von September bis Dezember 2008 in sechs deutschen Städten kurzfristig angemietete Ladenlokale in Top-City-Lagen zu JOHNS APPARTEMENT – „ein ungewöhnlicher Raum für ein Auto, das selbst innovativ mit dem Raum umgeht“. Besucher begegneten hier dem Wagen und seiner Lebenswelt. Johns Appartement lud zum Chillen auf der Couch, zum Kaffeetrinken, Musikhören, Lesen oder Partyfeiern ein. Und mittendrin: der Toyota iQ! Das Konzept ging voll auf. Johns Appartement wurde zum Talk of Town, zum Entertainment-Spot mit DJ-Sets, Lesungen, Live-Acts. Und zu alledem konnten sich die Appartementbesucher für eine Probefahrt mit dem Toyota iQ vormerken lassen. Im Januar 2009 war es dann soweit: Endlich testen! Die vorgemerkten Kandidaten wurden zum Verkaufsstart des innovativen Kleinwagens jetzt gezielt zur Probefahrt geladen – und nahmen dies voller Spannung wahr. “Die Aufmerksamkeit, die wir mit Johns Appartement erzeugten, war wirklich besonders. Auch das Gold beim Eva Award hat jetzt noch mal gezeigt, wie gut man mit zielgenauen Maßnahmen und einer konsequenten Ansprache der Zielgruppe Marken und Produkte aus der Masse wirklich hervorheben kann“, so Nico Dürbeck, Geschäftsführer der Avantgarde Köln GmbH. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung!“

Kontakt

Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
Patricia Wiede
089-2025260
info[at]patricia-wiede.de
www.avantgarde.de