FIS Weltcup Skifliegen mit Harmonic Sound & CODA Audio

Das live im ZDF übertragenes FIS Weltcup Skifliegen in Oberstdorf stellte den Abschluss der Ski-Saison 2021/2022 dar – und begeisterte am 19./20. März rund 10.000 Besucher. Harmonic Sound war mit Tonproduktion des Events betraut. Zum Einsatz kamen Systeme von CODA Audio, darunter: AiRAY, SCV-Bässe, HOPS5, G712-Pro und LINUS14D-Systemverstärker. Harmonic Sound-Chef Christian Heckmair: „Klangabbildung und Sprachverständlichkeit sind unglaublich“

Foto: © CODA Audio

Das FIS Weltcup Skifliegen in Oberstdorf bildet nicht nur den Abschluss der Wintersport-Saison, es gehört auch zu den spektakulärsten Events im alljährlichen Wettbewerbs-Kalender. Schließlich erreichen die weltbesten Skispringer auf der Oberstdorfer Großschanze Weiten von knapp 240 Metern.

Enorme Weiten musste auch das Audio-Produktionsteam von Harmonic Sound überbrücken: Strecken von rund 180 Meter galt es in der Ski-Arena zu beschallen – lückenlos und in möglichst perfekter Sprachverständlichkeit. Eine hohe Hürde, die das Harmonic Sound-Team um Chef Christian Heckmair seit zwei Jahren mit Beschallungssystemen von CODA Audio nimmt. Mit Bravour, wie Heckmair sagt: „Wir haben großartiges Feedback bekommen. Wenn Musik gespielt wird, kommt sie druckvoll, bei Durchsagen hört man jedes einzelne Wort.“ Selbst noch am entferntest gelegenen Punkt des imposanten Ski-Stadions musst niemand konzentriert die Ohren spitzen, um Weiten und Punkte der tollkühnen Wettkämpfer zu vernehmen. „Man hat mir gesagt, dass man sogar im vier Kilometer entfernten Ortszentrum den Stadionsprecher noch gut verstehen konnte“, sagt Heckmair schmunzelnd.

Wer bei dieser imposanten Audio-Leistung jetzt an einen gewaltigen Fuhrpark von Lautsprecherboxen und Verstärker denkt, wird sich getäuscht sehen: Harmonic Sound gelingt diese überaus anspruchsvolle Sound-Performance mit erstaunlich wenig Materialeinsatz: „Wir haben uns für eine Mischung aus einer dezentralen und zentralen Beschallung entschieden.

Den größten Teil der Produktion deckt das Main-Hang ab, bestehend aus 12 CODA Audio AiRAY-Einheiten und 16 CODA Audio SCV-Bässen, alles im Tower geflogen.“ Um die zwei kleineren Bühnen – für Ehrengäste und VIPs – ebenfalls akustisch makellos versorgen zu können, kamen an dem Skiflug-Wochenende vom 19./20. März mehrere G712-Pro 3-Wege-Hochleistungs-Multifunktionslautsprecher sowie ultrakompakte HOPS5 2-Wege-Hochleistungs-Punktschallquellen, ebenfalls von CODA Audio, zum Einsatz. „Das ist wahnsinnig wenig Equipment“, sagt der Harmonic Sound-Chef, „mit einer anderen Marke hätten wir da viel mehr Aufwand betreiben müssen.“

Christian Heckmair, der in 30 Jahren von Harmonic Sound mit nahezu jedem Audio-System eines jeden namhaften Herstellers gearbeitet hat, ist nach diesem weiteren prestigeträchtigen CODA Audio-Einsatz erneut begeistert: „Ich bin wieder überwältigt“, schwärmt er, „die Boxen sind kleiner, wesentlich leichter und sie liefern mehr Leistung, als die Produkte anderer Hersteller. Davon konnte man sich auch an diesen zwei Tagen überzeugen: Klangabbildung und Sprachverständlichkeit sind über das gesamte Frequenz-Spektrum 1a.“

Auch was den Antrieb der Systeme betrifft, sieht Heckmair klare Vorteile bei CODA Audio: „Die LINUS-Systemverstärker zeichnen sich durch großartige Effizienz aus. Deshalb haben uns bei diesem Event 7 LINUS14D Systemverstärker mit DSP gereicht. Mit Dante angesteuert und über Glasfaser verbunden haben wir damit theoretisch“, kleine Pause, kurzes Lächeln, „90.000 Watt zur Verfügung. Da geht was!“

Kontakt

CODA Audio Deutschland GmbH +49 (0) 511 866 54 433
www.codaaudio.com
Zum Unternehmensprofil

Weitere News dieses Unternehmens