GIZ und goldenebotschaft gehen gemeinsame Großprojekte an

Nach öffentlicher Ausschreibung erhielt goldenebotschaft Anfang des Jahres den Zuschlag, die GIZ und deren Engagement für die Partnerländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) in digitaler Live- und Messe-Kommunikation mit Fach- und Umsetzungs-Know-how zu unterstützen.

Grafik: © GIZ

„Ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Ausschreibung des Projektes war für uns einen Agenturpartner mit ausgewiesener Expertise im Bereich hybrider wie rein digitaler Messe-und Eventinszenierungen zu finden. Eine Anforderung, die uns unlängst durch die um sich greifende und bis auf noch nicht absehbare Zeit anhaltende Pandemie auferlegt wurde“, so Frank Fromme, Senior-Berater im Business Scouts for Development Programm (GIZ).

Im Rahmen des Projektes soll in diesem Jahr eine Reihe von virtuellen und hybriden Messevents konzipiert und realisiert werden. Ambitionierte Unternehmen aus Entwicklungs-und Schwellenländern bekommen die Möglichkeit, ihre Unternehmen, Produkte und Businessideen im Pitch vor einer Experten-Jury zu präsentieren. Im Pitch erfolgreichen Teilnehmern winkt dann ein von der GIZ gefördertes, professionelles Messe-Vorbereitungs Coaching, das die internationalen Unternehmer*innen bei ihrem eigenständigen Auftritt und Geschäftserfolg auf deutschen und europäischen Fachmessen – schlussendlich dann auch beim Markteintritt in Europa – bestmöglich zu unterstützen und zu begleiten. Bei der Projektierung der Eventreihe entschied man sich bewusst für einen sektoren- und branchenübergreifenden Ansatz, um möglichst vielen klein- und mittelständischen Unternehmen vor Ort die Perspektive und Chance zu geben sich über die Messe-Pitches weiterentwickeln zu können.

Eine zentrale Herausforderung in der Projektdurchführung wird daher sein, ein Messe-Pitch Eventformat zu konzipieren, das Standard-Eventmodule und Services zentral bereitstellt – ein Universal-Format, das sich länder- und branchenneutral für eine ganze Reihe einzelner Messe-Pitch-Events schnell und einfach adaptieren lässt. Alles in allem ein kreativ-inhaltlich wie technologisch ambitioniertes Innovationsprojekt, dem sich das interdisziplinär aufgestellte Team aus Mitarbeiter*innen der GIZ und goldenebotschaft aber hochmotiviert, mit viel Einsatz und Begeisterung für die Idee schon vom Start weg stellt.

„So war uns bei der Agenturauswahl mit Blick auf die doch sehr spezielle Projektsituation und etwaige lokale Herausforderungen in der Durchführung, das heißt sehr diverse, heterogene Ziel- und Interessensgruppen und Projektanforderungen (kulturell, bildungsbezogen, infrastrukturell) bedienen zu müssen, wichtig, einen zugleich erfahrenen und agilen Agenturpartner im Boot zu haben. Einen Partner der das Projekt mit frischen, flexiblen Konzeptideen befeuert und mit uns gemeinsam ganz neu denkt.“ Sarah Vogt, Junior-Beraterin im Business Scouts for Development Programm (GIZ)

„In diesem Projekt eine tragende Rolle und Aufgabe zu übernehmen, verstehen wir nicht einfach als Job. Wenn wir mit Kreativität und Servicequalität für junge Unternehmungen aus Entwicklungs- und Schwellenländern der deutschen EZ eine Plattform und digitale Brücken hin zu mehr wirtschaftlichem Erfolg bauen können, dann ist das ein ganz besonderes Projekt.“, meint Jörg Adams (Geschäftsführer goldenebotschaft) und ergänzt mit einem Lächeln: „Das ist doch Win-Win für Unternehmen dort und uns als Agentur hier. Quasi ein doppelter Pitcherfolg. Was will man mehr!“

Den Go-live der Pilotveranstaltung dieser Messe-Pitch-Eventreihe planen die Business Scouts for Development (GIZ) und goldenebotschaft für Anfang Q2/2021.

Kontakt

goldenebotschaft GmbH
+49 (0) 89 215369020
info[at]goldenebotschaft.com
www.goldenebotschaft.com