Grenzenloses Produktportfolio der FSGG setzt auf gewissenhafte Nachhaltigkeit

Technische Innovation und verantwortungsvolle Nachhaltigkeit im erfolgreichen Cateringgeschäft müssen sich nicht ausschließen. Genau diesen Weg geht die Frank Schwarz Gastro Group mit ihrer innovativen Marke S-Chefs. Mit diesem Culinary System möchte die FSGG das Catering auf deutschen Messen revolutionieren. Dabei setzt das führende Cateringunternehmen vom Duisburger Großmarkt auf einen verantwortungsvollen Umgang mit wertvollen Ressourcen.

Foto: Demnächst startet Angelo Vocale mit der S-Chefs-Produktion, © FSGG

Das Thema Nachhaltigkeit ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der FSGG-Unternehmensstrategie. „Unser Ziel ist, die von uns eingesetzten Lebensmittel möglichst komplett zu verarbeiten“, erklärt Küchenmeister Angelo Vocale. „Wir bekommen zum Beispiel ganze Rinder- oder Schweinehälften, die gemeinsam mit unseren Auszubildenden unter professioneller Anleitung zerlegt und für unsere Bedürfnisse zugeschnitten werden. Da bleibt nichts übrig. Alles wird verarbeitet. Auch bei der Verarbeitung von Gemüsen gehen wir so vor. Selbst die Schale des Selleries wird nach dem Putzen und Trocknen zerkleinert und aufgebacken. Damit verleihen wir einem Selleriepüree mehr Biss. Darüber hinaus bereiten wir aus den Resten von Knollen und Wurzelgemüsen Säfte, die als Basis für frische Gemüsesoßen dienen.“ Selbst Fischhaut wird in der FSGG-Küche zu leckeren, gebackenen Chips verarbeitet. 

Alle Komponenten im technisch ausgeklügelten S-Chefs-Prozess kommen grundsätzlich in wiederverwertbare Schälchen oder Gläser. Die Einweg-Tabletts stammen aus klimaneutraler Produktion. „Wir greifen auf Mehrweg-Melamin-Platten zurück und verwenden bei den Einwegplatten rPET-Kunststoff, der zu 85 Prozent aus recycelten Altkunststoffen hergestellt wird" so Vocale weiter. „Und in naher Zukunft werden wir auch kompostierbare Bio-Folie nutzen können.“ Auch beim Versand wird nachhaltig gedacht. Die Komponenten werden in stabilen Kartons aus Wellpappe versendet und anschließend dem Altpapier zugeführt. 

Der Clou von S-Chefs: Sämtliche Lebensmittel, die zu Fingerfood, Sandwiches, Salaten oder Süßspeisen verarbeitet werden, bleiben über einen längeren Zeitraum frisch – quasi so frisch wie am ersten Tag. Dafür sorgt eine technische Innovation aus dem Hause Miele. Mit dem „MChef“-System „Packaging by MChef“ werden die frisch zubereiteten Speisen auf besonderen Platten angerichtet und durch eine besondere Technik veredelt. Bei dieser Veredelung wird in einem patentierten Prozess eine spezielle Folie aufgebacht, die für eine Frischeversiegelung sorgt. „Aufgrund eines Atmosphärenaustauschs garantieren wir mindestens sieben Tage Haltbarkeit und Lagerfähigkeit“, verspricht Angelo Vocale als Executive Head of S-Chefs. „Das einzigartige Verfahren sorgt dafür, dass Geschmack, Geruch, Aussehen und Textur der Speisen erhalten bleiben.“ FSGG-Chef Frank Schwarz fügt hinzu: „Unser Konzept löst gleich vier Probleme des zukünftigen Messecaterings auf einen Streich. Mit S-Chefs sind wir hygienisch, flexibel, nachhaltig und preisbewusst. Und das alles in einer unglaublich hohen Qualität.“ 

„Im Mittelpunkt unserer Nachhaltigkeitsstrategie steht jedoch der Mensch“, gibt Angelo Vocale zu bedenken. „Denn unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind um ein Vielfaches wertvoller als die besten Lebensmittel. So ist es für uns umso wichtiger, dass alle am Prozess Beteiligten, Experten auf ihrem Gebiet werden. Dies geschieht vor allem durch stetige interne und externe Fortbildungen. Nur so können wir unser engagiertes Team langfristig ans Unternehmen binden. Und das ist die Grundvoraussetzung für unseren gemeinsamen Erfolg.“

Kontakt

Frank Schwarz Gastro Group GmbH +49 (0) 203 450 39-0
www.fsgg.de
Zum Unternehmensprofil