Gurgl Carat feierlich eröffnet: Eventzentrum nach Covid-Zwangspause gebührend eingeweiht

Strahlend blauer Himmel, rauschende Gebirgsbäche, die im Sonnenschein glitzern, einzigartige Bergkulisse rundherum – so werden die Gäste in Gurgl bei der offiziellen Eröffnungsfeier des Gurgl Carat empfangen. Am 14. Juli, rund 2,5 Jahre nach der ersten Veranstaltung, findet die offizielle Eröffnungsfeier des Eventzentrums statt.

V.l.n.r.: Mag. Jakob Wolf (Klubobmann Tiroler Volkspartei), Mag. Ernst Schöpf (Bürgermeister Gemeinde Sölden), Priv. Doz. Dr. Sara Matt (Leiterin Transferstelle Universität Innsbruck), Felix Kupfer (Geschäftsführer Gurgl Carat), Mag. Oliver Schwarz (Geschäftsführer Ötztal Tourismus & Gurgl Carat)

Der Diamant erstrahlt

Nicht nur das Wetter lässt Gurgl, den Diamant der Alpen, an diesem sonnigen Julitag erstrahlen – auch die Eröffnung des Gurgl Carat trägt das ihrige dazu bei. Coronabedingt hat die offizielle Eröffnungsfeier lange auf sich warten lassen, nun ist das Kongress- und Eventzentrum gebührend eingeweiht worden. Zusammen mit vielen Gästen aus Tourismus, Wirtschaft, Politik wird der Festakt inklusive Segnung des Hauses begangen. Der Männergesangsverein Gurgl sorgt gemeinsam mit der Musikkapelle Sölden für den musikalischen Rahmen des Events.

Events auf höchstem Niveau

Nicht nur die Seehöhe von 1.900 Metern macht Veranstaltungen in Europas höchstgelegenem Konferenzzentrum zu wahren Highlights. Dank der qualitativen Ausstattung und der hochmodernen Technik wird jedes Event zur Veranstaltung der Superlative. Davon überzeugen sich auch die gut 100 Besucher der Eröffnungsfeierlichkeiten. Im Saal Schalfkogel, der bis zu 500 Personen Platz bietet, zeigt das Gurgl Carat Hochkarätiges. Das Herzstück des Eventzentrums, die 100m² Frontleinwand mit Full-HD Projektion, wird durch Bild- und Videomaterial aus dem hinteren Ötztal in Szene gesetzt. Bei den Videoeinspielern und der Moderation zeigt sich die hervorragende Saalakustik. Auf der großen Bühne mit Präsentationsmonitoren und Bühnenlicht haben Moderatorin und Interviewpartner ausreichend Platz für interessante Gespräche über das Gurgl Carat und den Kongresstourismus in Obergurgl.

Alpiner Raum für Inspiration

Unter dem Motto „Alpiner Raum für Inspiration“ kommen die Menschen künftig in Gurgl und dem Gurgl Carat zusammen. Im Gletscherdorf gibt es bereits eine lange Kongresstradition, die bis in das Jahr 1951 zurückreicht. Seit 70 Jahren finden im heutigen Universitätszentrum Obergurgl, dem damaligen Bundessportheim, regelmäßig Veranstaltungen und Fortbildungen statt. Auch die Errichtung des Piccardsaals 1988 schärft das Bild eines Kongress- und Forschungsstandorts mitten in den Bergen.

Der Bau des Gurgl Carat an Stelle des in die Jahre gekommenen Piccardsaals lässt Gurgl endgültig in die Königsliga der Kongressstandorte aufsteigen. Neben dem hochmodernen Kongresszentrum Gurgl Carat und der jahrelangen Expertise in der Durchführung von Events punktet Obergurgl vor allem mit seiner Infrastruktur. Die Wege im Dorf sind kurz: nur 200 Meter bis zur nächsten Gondel, maximal 10 Minuten bis zum Hotel oder Appartement und das weitläufige Ski- und Wandergebiet direkt vor der Haustür. Damit bietet Gurgl die besten Voraussetzungen zum Denken, Diskutieren und Inspiration finden.

Eine Allianz aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur

Auch in der Betreibergesellschaft des Gurgl Carat zeigt sich die konsequente Ausrichtung auf qualitativen Kongresstourismus. Der Ötztal Tourismus, die Gemeinde Sölden und die Universität Innsbruck sind gemeinsam Gesellschafter des Eventzentrums und können ihre Expertise aus Tourismus, Kultur und Wissenschaft einbringen. So sind sich auch bei der Eröffnungsfeier alle Vertreterinnen und Vertreter der Institutionen einig, dass Obergurgl gemeinsam zu einem der Top-Kongressstandorte im DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) heranwachsen wird.

Kontakt

Gurgl Carat +43 (0) 57200 150
www.gurgl-carat.com
Zum Unternehmensprofil