Gut gegen Dominoeffekt

Die Aachener Agentur für Messemarketing Klisch+Partner GmbH & Co. KG hat eine internationale Ausschreibung des englischen Herstellers von Mikro-Invertern Enecsys gewonnen. Das Konzept eines „Domino“-Messestands hat überzeugt und wird nun zur Intersolar 2010, die im Juni in München stattfindet, umgesetzt.

Das Phänomen „Dominoeffekt“ ist in der Solartechnikbranche bestens bekannt. Der Messestand für Enecsys soll entsprechend mit überdimensionalen Dominosteinen viel Aufmerksamkeit erzielen. Enecsys hat für Solaranlagen einen einzigartigen Mikro-Wechselrichter mit herausragend hoher Lebensdauer entwickelt, der den reihenhaften, dominoartigen Leistungsabfall von Solarmodulen verhindert. „Unsere Idee, den Inverter auf der Messe innerhalb weithin sichtbarer Dominosteine zu inszenieren, hat Enecsys so überzeugt, dass sie diese nun auch als Key Visual in der gesamten Markenkommunikation oder als Giveaway nutzen“, so Dr. Otto Pegels, Geschäftsführer von Klisch+Partner über die Umsetzung des Kommunikationskonzeptes. Mit seinem weltweiten Netzwerk sorgt Klisch+Partner im Oktober auch für die Realisierung auf der Solar Power International in Los Angeles, der bedeutendsten Solarmesse in den USA. Klisch+Partner greift für Enecsys auf reichlich Erfahrung im Energiesektor zurück. So arbeitet man u. a. auch für den Energiemanagement-Spezialisten Schneider Electric und dessen Tochterunternehmen Xantrex Technology, für das man bereits auf der Intersolar 2009 mit einer inszenierten PV Box ein Highlight setzte.

Kontakt

Klisch & Partner GmbH & Co.KG
Dr. Otto Pegels
0241-609030
info[at]klisch-partner.de
www.klisch-partner.de