ISPO setzt Maßstäbe

20 Foren zu Spezialthemen, 160 Top-Referenten sowie eine hochkarätig besetzte Hauptbühne: Der ISPO Sports Business Summit (SpoBiS) am 22. und 23. Februar 2010 in München setzt wieder einmal Maßstäbe und unterstreicht seine Stellung als größter Sportbusiness-Kongress Europas.

Am 22./23. Februar 2010 veranstalten die Europäische Sponsoring Börse (ESB) und das Fachmagazin SPONSORs bereits zum 14. Mal Europas größten Sportbusiness-Branchentreff, den ISPO Sports Business Summit (SpoBiS). Auch in diesem Jahr erwarten die Veranstalter über 1.500 Teilnehmer und 160 Referenten aus den Bereichen Sport, Politik und Wirtschaft. Internationale Top-Entscheider wie Herbert Hainer (Adidas), Dr. Andreas Jacobs (Infront) und Olivier Guiguet (Lagardère Sports) geben sich auf dem Kongress sprichwörtlich die Klinke in die Hand und werden zu aktuellen Themen referieren und diskutieren. Die Fußball-WM in Südafrika wird zweifellos das Sport-Highlight 2010. Public Viewing hat durch das deutsche Sommermärchen bei der FIFA-WM 2006 eine völlig neue Dimension erreicht. Tausende Fußball-Fans fieberten gemeinsam vor großen Leinwänden mit, wenn ihre Mannschaft auf Torjagd ging. Auch 2010 plant die FIFA mit dem sogenannten FIFA Fan Fest die Menschen wieder zusammenzuführen. Das Vorhaben des Weltverbandes wird Thierry Weil, Director of Marketing FIFA, genauer erläutern, wenn er einen Ausblick auf die Weltmeisterschaft in Südafrika gibt. Ein weiterer spannender Themenkomplex aus dem Bereich Fußball wird das geplante System „Financial Fairplay“ der UEFA sein, welches ab der Saison 2012/13 für mehr Chancengleichheit zwischen Europas Top-Ligen sorgen soll. „Wir haben seit geraumer Zeit einfach keine Wettbewerbsgleichheit mehr in der Champions League oder der Europa League“, sagte Karl-Heinz Rummenigge vor wenigen Wochen im Interview mit SPONSORs. Die Pläne der UEFA werden im Rahmen des Forums sicherlich kontrovers diskutiert, wenn der Präsident von Hannover 96, Martin Kind, der CEO der Holländischen Eredivisie, Frank Rutten, Vertreter der europäischen Clubvereinigung ECA sowie Christian Müller, DFLGeschäftsführer und Mitglied der UEFA-Clublizenzierungskommission, auf der Hauptbühne Platz nehmen. Auch das Motorsportjahr 2010 verspricht viel Spannung. Fans und Medien fiebern dem Formel 1 Comeback von Michael Schumacher gleichermaßen entgegen. Dr. Helge Lach, Mitglied des Vorstands der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), dem langjährigen Partner des siebenfachen Weltmeisters, wird im Rahmen der Diskussion „Formel 1 im Umbruch“ sicherlich auch auf das Comeback des Jahres eingehen. Aber nicht nur Fußball und Motorsport stehen auf der Agenda des ISPO SpoBiS 2010. Die Bandbreite reicht von Golf, Segeln, Ausdauersport und Handball bis hin zu Sport in einer virtuellen Welt (eSport). Eine ganz besondere Ehre wird dem langjährigen Bayern-Manager Uli Hoeneß zuteil. Der frisch gewählte Präsident des FC Bayern München wird mit dem SPONSORs Ehrenpreis für sein Lebenswerk im Sportbusiness ausgezeichnet. Doch nicht nur der Bayern Präsident wird geehrt. Auch die Gewinner des Marketingpreis des Sports 2010 stehen fest. Über 2000 Entscheider aus dem Sportbusiness nahmen an dem Voting teil, der Gewinner der Wahl zum Marketingpreis des Sports 2010 wird auf der Hauptbühne feierlich ausgezeichnet. Das detaillierte Programm mit allen Referenten sowie weitere Informationen rund um den ISPO SpoBiS 2010 finden Sie unter www.spobis.de.

Kontakt

ISPO SpoBiS 2010
www.spobis.de