Kalligraphie im Marketing des 21. Jahrhunderts

Kalligraphie – die Kunst der schönen Schrift – ist in der Wahrnehmung vieler eine eher gestrige Sache. Thomas Hoyer hingegen bringt sie in Verbindung mit Corporate Design, Logogestaltung, Außenwerbung oder Verpackungsdesign und begegnet damit dem Wunsch nach einem höchst individuellen Markenauftritt.

Mit einer extrem breit gefächerten Palette an Schriften und Techniken gehört Thomas Hoyer heute zu den besten Kalligraphen weltweit. Seit 2003 werden seine Arbeiten jährlich von der LetterArtsReview, dem ADC der Kalligraphie-Branche, unter die Besten gewählt und 2007 wurde er auf die größte internationale Kalligraphie-Konferenz als einziger deutscher Dozent nach Kanada eingeladen. Sein Spezialwerkzeug, die Ziehfeder, wird im amerikanischen Fachhandel mittlerweile sogar als „Thomas-Hoyer-Pen“ beworben. Dass Hoyer sich in der gestalterischen Vielfalt keine Grenzen setzen lässt, zeigt er immer wieder in Entwürfen für Kunden wie z. B. RTL, VOX, die Bundesärztekammer oder Grünenthal. Auch Agenturen wie McCann Erickson und Zum Goldenen Hirschen nutzen seine Fähigkeiten, wenn sie im kreativen Bereich eine besondere Emotionalität oder ein echtes Highlight benötigen Mit großem Einfallsreichtum setzt Thomas Hoyer alles daran, seine Kunst aus dem Schattendasein von Jubiläumsgrüßen und Gedenkurkunden zu reißen und moderne Ausdrucksformen für sie zu finden. „Weg von Schnelllebigkeit, Austauschbarkeit und Massenware ist das Ziel meiner Arbeit, Unikate zu schaffen, die dem Bedürfnis nach Einzigartigkeit entsprechen“, so Hoyer. Da wird Kalligraphie auch schon mal zum Event: 2009 begeisterte Hoyer z. B. die Besucher der Typo Berlin bei einem dreitägigen Happening mit der einzigartigen Fähigkeit, spiegelverkehrt zu kalligraphieren. Bildunterschrift: Thomas Hoyer, hier als Teil einer "historischen Straße" mit alten Handwerken (Foto: Schriftatelier Hoyer)

Kontakt

Schriftatelier Hoyer
Thomas Hoyer
(0241) 54 34 28
contact[at]callitype.com
www.callitype.com