kogag lässt für IKEA die Möbel tanzen

Anlässlich des aktuellen Katalogstarts des schwedischen Möbelkonzerns hat kogag für die IKEA Deutschland GmbH & Co. KG ein Live-Kommunikationskonzept entwickelt, dessen Maßnahmen vom 04. bis 19. September nun bundesweit von dem Agentur-Team umgesetzt wurden.

Das Ziel der ausgefallenen Aktionen bestand darin, die neuen und im Preis gesenkten Produktangebote des aktuellen IKEA Katalogs zu promoten. Als Highlight des Maßnahmenpaketes sorgte ein überdimensionales IKEA Mobilé in zwölf Städten für besondere Aufmerksamkeit. An jeweils prominenten Standorten – u.a. in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Leipzig und München – platzierte das kogag-Team einen Kranwagen, an dessen Spitze in ca. 35 Meter Höhe ein riesiges Abbild des neuen Kataloges befestigt wurde. An diesem baumelten acht IKEA Einrichtungsgegenstände, darunter ein Sofa, Bücherregal, Tisch und Sessel, die entsprechend mit überdimensionalen Angebotsschildern versehen waren. Ein Schriftzug auf dem Ausleger des Kranwagens wies zudem auf den Katalogstart hin: „Der neue IKEA Katalog ist da. Jetzt in deinem IKEA Einrichtungshaus.“ Die Verbindung der „tanzenden Möbel“ untereinander erfolgte durch Holzkonstruktionen. Die gesamte, Dekra-geprüfte Installation hatte eine Gesamtlast von zwei Tonnen. Verstärkt wurde die Aktion jeweils von einem Promoter-Team, das kleine Spiral-Mobilés zum Selbstaufbauen an Kinder und Passanten verteilte und damit auf die Installation und den Katalogstart aufmerksam machte. Zudem wiesen die Promoter die Zielgruppe auf eine Gewinnspielaktion hin. Diese wurde im selben Zeitraum ebenso in jenen 45 Städten Deutschlands beworben, in denen IKEA Einrichtungshäuser vertreten sind: Auf Fassaden, Ampeln, Haltestellen und weiteren prominenten Flächen der Innenstädte befestigten Promoter das Cover des neuen IKEA Kataloges als antistatische Folie. Ein Störer auf der Folie forderte die Passanten auf, das Katalogcover mitzunehmen und es in ihrem Einrichtungshaus gegen einen vollständigen IKEA Katalog einzutauschen. Die Folie war zudem mit einem Code versehen, der in dem jeweiligen Einrichtungshaus decodiert werden konnte. Hinter bestimmten Code-Nummern verbargen sich attraktive Gewinne, so auch der jeweilige Hauptgewinn pro Einrichtungshaus: eine IKEA Geschenkkarte im Wert von 2.500 Euro.

Kontakt

kogag Bremshey & Domning GmbH
Heike Worgulla
0212/ 2606-234
worgulla.heike[at]kogag.de
www.kogag.de