Kongress- und Festspielhaus Bregenz öffnet wieder

Das Kongress- und Festspielhaus Bregenz öffnet wieder: Mit den Festtagen im Festspielhaus von 15. bis 22. August ist das Veranstaltungszentrum am Bodensee erstmals seit dem Lockdown wieder öffentlich zugänglich. Aufgrund der COVID-19-Maßnahmen wurden am 16. März die Türen geschlossen.

Der Hausbetreiber Kongresskultur Bregenz hat in enger Abstimmung mit den Behörden und unter Einbeziehung von Sicherheitsexperten ein Konzept entworfen, das bereits im Juni erste nicht-öffentliche Veranstaltungen mit geringer Personenzahl ermöglicht hat, beispielsweise Tagungen, Seminare und Klausuren. Nach den Festtagen soll ab September der Veranstaltungsbetrieb mit Kongressen, Konferenzen und kulturellen Anlässen wieder anlaufen.

Unter anderem hat Kongresskultur Bregenz mehrere Mitarbeiter zu COVID-19-Beauftragten ausbilden lassen. Damit sollen einerseits Hygieneschutz-Maßnahmen auf höchstem Niveau gewährleistet und andererseits Kongress- und Kulturveranstalter bei der Planung ihres Events mit Know-How zur Seite gestanden werden.

Weitere Lockerungen ab September
Die Bundesregierung hat am 24. Juni weitere Lockerungen der Maßnahmen gegen das Coronavirus verkündet. So werden mit erstem September Kultur-Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit bis zu 5.000 Besuchern und im Freiluftbereich mit bis zu 10.000 Besuchern erlaubt sein.

„Das Konzept von Kongresskultur Bregenz sieht vor, Besuchern einerseits größtmögliche Freiheit im Erleben von Veranstaltungen zu gewährleisten, ohne jedoch Abstriche in Fragen der Sicherheit machen zu müssen. Der Gesundheitsschutz steht an erster Stelle“, erläutert Gerhard Stübe.

Bitte klicken Sie hier, um den aktuellen Eventkalender zu sehen

Kontakt

Kongresskultur Bregenz GmbH
043 5574 413-228
presse@kongresskultur.com
www.kongresskultur.com