Kunden von Kühl-Beschallung sehen in die Zukunft

Ob Messeveranstaltung, Konzert oder Sportwettbewerb: Jeder Veranstalter würde gerne schon im Vorfeld wissen, wie sein Event am entscheidenden Tag in den Augen des Betrachters wirkt.

Ab sofort kann Kühl-Beschallung für seine Kunden im Vorfeld eines Events nicht nur die gesamte Lightshow am Bildschirm darstellen, sondern auch die komplette Vorprogrammierung der Lichttechnik vornehmen. Möglich ist dies durch die Software WYSIWYG, deren Name soviel bedeutet wie „What you see is what you get“. Zunächst wird am Rechner der Raum, in der ein Event stattfindet, visualisiert. Gemeinsam mit dem Kunden können nun verschiedene Lichteinstellungen ausprobiert und nach Wunsch verändert werden. Bei Kühl-Beschallung ist dies jetzt möglich, denn das Event-Dienstleistungsunternehmen hat sein Vorprogrammierungs-Studio erheblich erweitert und verbessert. Schließlich kann die Lightshow der Wahl dann so vorprogrammiert werden, dass der Lichttechniker bei der Veranstaltung nur noch das Lichtpult an die vorab installierte Anlage anschließen muss. „Dem Kunden gibt unser Service die Möglichkeit, die Planungsphase noch stärker als bisher aktiv mitzugestalten“, so Matthias Kühl, Geschäftsführer von Kühl-Beschallung. „Auf diese Weise kann er später ganz entspannt in die Veranstaltung gehen, denn er weiß ja bereits, dass alles ins rechte Licht gerückt ist.“ Gerade bei knapp bemessenen Aufbau- und Produktionszeiten ist diese Sicherheit von großer Bedeutung. Die Feuertaufe hat das neue Planungsprogramm bereits bestanden. Bei der Vorpremiere eines neuen Automobils das den Mitarbeitern im Fertigungswerk vorgeführt wurde. Für die komplette technische Umsetzung der Veranstaltung zeichnete sich Kühl-Beschallung verantwortlich und setzte für die beeindruckende Lightshow erstmals erfolgreich die neue Vorprogrammierungsmöglichkeit ein.