LEARNTEC xChange begeistert E-Learning-Community

Online-Event versammelt 5.756 Bildungsexperten zu Erfahrungsaustausch und Networking. Vom 02. bis 04. Februar 2021 veranstaltete die LEARNTEC – Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung in Schule, Hochschule und Beruf – mit dem Online-Format LEARNTEC xChange kostenlose Webinare rund um die Digitalisierung der Lern- und Arbeitswelt.

Foto: In den Pausen zwischen den einzelnen Vorträgen konnten die Teilnehmer eine Diskussion in virtuellen Räumen starten und gemäß dem Motto „Get Together“ mit anderen Bildungsexperten ihr Fachwissen per Videocall teilen, © Messe Karlsruhe/Jürgen Rösner

5.756 registrierte Teilnehmer und 96 Referenten tauschten sich auf der Online-Event-Plattform zu aktuellen Entwicklungen in der Bildungsszene aus und vernetzten sich mit ihren Branchenkollegen.

„Die positive Resonanz auf unser Format LEARNTEC xChange ist überwältigend. Wir freuen uns sehr, dass wir der Bildungsbranche eine Plattform zum interaktiven Erfahrungsaustausch und Netzwerken bieten konnten und dass diese von unserer Community so toll angenommen wurde“, sagt René Naumann, Projektleiter der LEARNTEC. „Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Referenten für ihren spannenden Input und freuen uns auf ein Wiedersehen vom 22. bis 24 Juni auf der LEARNTEC, live in der Messe Karlsruhe.“

In den Pausen zwischen den einzelnen Vorträgen konnten die Teilnehmer eine Diskussion in virtuellen Räumen starten und gemäß dem Motto „Get Together“ mit anderen Bildungsexperten ihr Fachwissen per Videocall teilen. (Bildnachweis: Messe Karlsruhe/ Jürgen Rösner)

Besonderes Online-Erlebnis dank Get Together und Matchmaking

Drei Tage lang standen Themen wie User Experience, Workplace Learning, Smart Learning und Future Skills sowie die Digitalisierung der Hochschulen und Schulen auf der Agenda. Auf einer Event-Community-Plattform folgten die Teilnehmer per Live-Stream den zwölf Webinaren. Im Fokus stand dabei der interaktive Austausch aller Akteure. Die Community konnte per Chat ihre Fragen an die Referenten stellen und an interaktiven Umfragen teilnehmen. Das Ergebnis: Rund 890 Fragen im Chat und mehr als 4.650 Umfragestimmen wurden gezählt. Die Teilnehmer hatten außerdem die Möglichkeit, an einem der 28 virtuellen Roundtables einiger LEARNTEC-Aussteller teilzunehmen. In den Roundtables, die formatbedingt auf eine halbe Stunde sowie auf 45 Communitymitglieder begrenzt waren, diskutierten sie mit Kollegen über digitale Bildungslösungen. Weiterführende Informationen und Kontaktdaten für eine individuelle Beratung erhielten die Teilnehmer auch in den Profilen der LEARNTEC-Aussteller.

In den Pausen zwischen den einzelnen Vorträgen konnten die Teilnehmer eine Diskussion in virtuellen Räumen starten und gemäß dem Motto „Get Together“ mit anderen Bildungsexperten ihr Fachwissen per Videocall teilen. „Besonders dieser interaktive Fachaustausch in Kleingruppen führte zu einem einzigartigen Online-Erlebnis und wurde von unserer Community intensiv genutzt“, sagt René Naumann. „Insgesamt 51 Diskussionsräume wurden geöffnet, in denen aktiv rund um Themen wie Kollaboratives Lernen, agile Kompetenzentwicklung, Homeschooling oder Didaktik in der Hochschullehre diskutiert wurde.“ Networking bot zudem die Matchmaking-Funktion, die Branchenkollegen mit ähnlichen Interessen vorschlug und mit denen sich die Teilnehmer per Chat und Videocall vernetzen konnten.

Neue Kontakte und bilateraler Austausch nicht nur auf der Plattform

Digitalexperte Chris Böhler hinterfragte am zweiten Veranstaltungstag in seinem Vortrag zum Thema Future Learning die aktuellen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen sowie die daraus resultierenden Lerntrends. „Mich hat dieses Erlebnis nachhaltig beeindruckt! Nicht nur, dass der Vortrag gut lief, es waren 1.500 Teilnehmer in meiner Session. Im Get Together danach kamen dann nochmal 65 vorbei, den vielen Wortmeldungen war kaum Herr zu werden. Viele tolle Kontaktanfragen auf LinkedIn und darauf folgend tolle bilaterale Austausche“, resümiert Chris Böhler. „Bei keinem meiner bisherigen Vorträge gab es eine solche Resonanz. Ich denke nicht, dass es der Inhalt war. Vielmehr war der Rahmen dafür perfekt.“

Auch Dr. Sirkka Freigang (Head of Smart Learning bei Bosch.IO) machte ähnliche Erfahrungen. Sie warf in ihrem Expertenvortrag einen Blick auf Smart Learning Environments und beantwortete unter anderem die Frage, wie Technologie-Ökosysteme aus Internet of Things (IoT) und Künstlicher Intelligenz (KI) das Lernen der Zukunft verändern. „Über 1000 Learning Begeisterte haben mir heute in meinem Vortrag über Smart Learning Environments zugehört. Ich hatte vier Thesen zur Zukunft des Lernens im Gepäck. Zudem habe ich meinen digital twin, Sirkka Nr. 2, vorgestellt. Im Get Together, ein tolles Format, haben wir dann über Utopien und Dystopien gesprochen und gemeinsam überlegt, wie Technologie-Ökosysteme aus IoT, AR und X- Reality unser Leben und Lernen verändern werden. Danke, liebe Organisatorinnen und Organisatoren der LEARNTEC für dieses tolle Event“, sagt Dr. Sirkka Freigang.

Die internationale Fachmesse und Kongress LEARNTEC findet vom 22. bis 24. Juni 2021 vor Ort in der Messe Karlsruhe statt. Tickets gibt es online unter www.learntec.de/tickets.

Andere News dieses Unternehmens

Kontakt

Karlsruher Messe- und Kongress GmbH +49 (0) 721 37200
www.messe-karlsruhe.de
Zum Unternehmensprofil