Logistische Meisterleistung bei D-Day

Der Dienstleister eps liefert die gesamte Infrastruktur für die Feierlichkeiten anlässlich des 65. Jahrestages der Normandielandung. Die Feierlichkeiten im französischen Colleville-sur-Mer und im knapp 40 km entfernten Sainte-Mère-Église finden alle fünf Jahre statt.

In diesem Jahr wird bereits zum 65. Mal der Normandielandung gedacht. Mit Ankündigung der Teilnahme von US Präsident Barack Obama an der Gedenkfeier am 06. Juni auf dem amerikanischen Soldatenfriedhof Colleville in der Nähe von „Omaha Beach“ gewinnt die gesamte Veranstaltung in diesem Jahr jedoch eine völlig neue Dimension hinsichtlich der Anforderungen der örtlichen Begebenheiten. Im Auftrag für das US Government übernimmt die eps gmbh als Contractor (entspricht etwa einem Generalunternehmer) die Umsetzung der gesamten Infrastruktur in den beiden Austragungsstätten in der französischen Normandie. Und überzeugt Auftraggeber und Besucher mit einer ausnahmslos hervorragenden Leistung. In nur knapp drei Wochen – von Auftragserteilung bis zum sogenannten „D-Day“ – gelingt dem Dienstleister die Planung und Realisierung der Veranstaltungen anlässlich des Jahrestages. eps stellt unter anderem die komplette Life Support Area (LSA) für insgesamt 1.100 Soldaten (Schlafzelte, Sanitäre Anlagen, Küchen, Cateringbereich), ein komplett ausgestattetes Pressecenter für 650 Presseleute aus aller Welt, Tribünen für Presse- und TV Übertragungskameras, zusätzlich fünf spezielle Interview Plattformen für TV Teams, sowie komplett eingerichtete Büroräumlichkeiten. Hierfür baut der Dienstleister 18.000 m² Zelte und deckt 15.000 m² Fläche mit verschiedenen Materialien ab. Insgesamt 12.000 m² kVA Strom werden mit Hilfe von Generatoren vom eps Team zur Verfügung gestellt sowie eine VIP Bestuhlung für die über 9.000 geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Militär und Entertainment. Unter anderem zählen zu den Gästen Regisseur Steven Spielberg, Schauspieler Tom Hanks, Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy, US Präsident Barack Obama, der britische Thronfolger Prince Charles, der britische Premierminister Gordon Brown und der kanadische Regierungschef Stephen Harper. Außerdem sind bei den Feierlichkeiten 280 Veteranen anwesend, die allesamt am 06. Juni 1944 an der Normandielandung teilgenommen und überlebt haben. Sowie weitere 500 Veteranen aus dem 2. Weltkrieg, die der Einladung der US Armee gefolgt sind. Sie kommen überwiegend aus den USA, England, Schottland und Frankreich. Selbst für die Simultanübersetzer während der Feierlichkeiten stellt eps die gesamte Technik. Am Tag der Veranstaltung werden im ganzen 2.000 Geräte komplett mit Headsets an das Publikum verteilt. Die besondere Herausforderung bei dem gesamten Projekt ist zweifelsohne die knappe Zeit von Auftragserteilung bis Fertigstellung, die dem Contractor gegeben wird: an einem Mittwoch wird die Ausschreibung bekannt – Freitag darauf ist Angebotsabgabe – Montag bereits Auftragsvergabe, Dienstag Baubeginn. Die Veranstaltung findet nur knapp drei Wochen später, am Samstag, den 06. Juni 2009, satt. Spätestens als wenige Tage vor dem „D-Day“ auch noch die Teilnahme des US Präsidenten Obama an den Feierlichkeiten bekannt gegeben wird, erfordert der gesamte Auftrag Höchstleistungen aller Beteiligter. Auf Grund der besonderen Erfordernisse des Weißen Hauses wird am Ende nichts so gebaut wie ursprünglich geplant. Immer wieder müssen fertige Gewerke demontiert und wieder neu aufgebaut werden. Eine große physische aber auch mentale Belastung für die gesamte Crew von eps, die sich praktisch Tag und Nacht für die Realisierung einsetzt. Neben den permanenten Änderungen und Umbauten müssen weitere Schwierigkeiten - speziell auf dem Soldatenfriedhof in Colleville - überwunden werden. Trotz mehreren 1.000 Besuchern täglich, sollen die Baumaßnahmen zügig und optimal fertig gestellt werden. Unter Gewährleistung sämtlicher Arbeitssicherheitsmaßnahmen und der sensiblen Behandlung des gesamten Geländes ohne dabei möglichst jeglichen Schaden zu hinterlassen, soll der Besucherstrom ungehindert passieren. All diesen Anforderungen seitens Auftraggeber, Weißem Haus und der örtlichen Anwohner und Verantwortlichen wird eps mit seiner Leistung in vollster Weise gerecht.

Kontakt

eps gmbh
Yvonne Klöfkorn
089 89 444 570
yvonne.kloefkorn[at]eps.ag
www.eps.ag