Mächtig in die Augen und auf die Ohren

Vergänglich und doch eine bleibende Erinnerung: Wunderschöne Videoanimationen kombiniert mit eingängiger Musik zaubern den Betrachtern ein Lächeln ins Gesicht und hinterlassen den Eindruck der perfekten Inszenierung. Für einen derartig nachhaltigen Eindruck einer Show braucht es Fantasie und Know-how. Daniel Bandke und Hajo Rehm vom Studio Eigengrau bringen 20 Jahre Erfahrung mit Showdesigns, multimediale Inszenierungen und Video-Mappings in jedes ihrer Projekte ein.

Foto: Multidimensionales Theaterstück samt Videomappingshow inszeniert vor der Kulisse der Dreifaltigkeitskirche in Worms, © Studio Eigengrau

Foto: Der Luther Moment: mit-konzipiert, programmiert und gesteuert von Studio Eigengrau im April 2021, © Studio Eigengrau

Foto: Daniel Bandke (links) und Hajo Rehm kreieren und produzieren multimediale Inszenierungen und bildgewaltiges Showdesign, © Studio Eigengrau

Sie wissen die Massen mit ihren bildgewaltigen Shows zu fesseln und zu begeistern. Denn eins haben das Festival of Lights in Berlin, die Luminale oder die Video-Inszenierungen des Luther-Moments, bei 30 Jahre Mauerfall oder der Eröffnung des Weiwuying National Kaohsiung Center for the Arts in Taiwan gemeinsam: Die Eventdesignfirma Studio Eigengrau aus Berlin sorgt für ein visuelles und akustisches Wow-Erlebnis.  

Ihr Konzept: Alles genauestens planen, flexibel auf die Gegebenheiten einstellen mit der Option zu improvisieren. Die beiden haben sich gesucht und gefunden: Daniel Bandke, ein international agierender Medienkünstler, hat sich auf multimediale Inszenierungen sowie deren Konzeption und Umsetzung spezialisiert. Als studierter Tontechniker und mit dem Wissen aus zehn Jahren Postproduktion versteht er es, künstlerische Großbildprojektionen minutiös zu planen und vorzubereiten. Sein kongenialer Partner, der Diplom-Kommunikationsdesigner Hajo Rehm, konzipierte und gestaltete fast 20 Jahre als Art- und Kreativdirektor internationale Messeformate für Automobil- und Industriekunden. Zusammen denken sie jedes Projekt „über den Tellerrand hinaus“, bringen künstlerische und technische Expertise mit und sorgen vor Ort für den letzten Feinschliff und einen reibungslosen Ablauf.

Auch wenn sie es gewohnt sind, mit anderen Kreativen zu kooperieren – das Besondere an Studio Eigengrau ist ihr umfassendes Wissen: Sie bieten den kompletten Full-Service aus einer Hand und können das gesamte Consulting, die Konzeption, die Gestaltung des hochwertigen und individuellen Sound-, Motion- und Grafikdesigns, die technische Planung sowie die Produktion und Umsetzung des Video-Mappings zur Verfügung stellen. Und das reibungslos, da die beiden sich quasi blind verstehen und ergänzen – ein zeitsparender Faktor bei jedem Projekt.

Als nächste große Projekte haben die beiden die Inszenierung der Special Olympics 2022 in Berlin im Visier als Teil des Künstlerkollektivs phase7. Zudem werden sie 2022 die Jedermann-Festspiele auf der Landesgartenschau in Beelitz bildgewaltig untermalen. 

Mehr zu den Projekten von Studio Eigengrau