Messemarkt Asien: Neuer Degussa-Stand von COMPLEXX

Immer mehr europäische Unternehmen präsentieren sich mit ihren Produkten auf den asiatischen Leitmessen und erschließen sich so neue Marktpotenziale in Fernost. Wie mit einem Messeauftritt der Eintritt in den asiatischen Markt erfolgreich gestaltet werden kann, zeigt der Degussa-Stand auf der PCIA in Guangzhou.

Für das europäische Chemieunternehmen war die Teilnahme an der wichtigsten asiatischen Schau im Bereich 'Additive Inhaltsstoffe für Kosmetika' zwar kein Neuland, für den im Hintergrund agierenden Messebauer COMPLEXX aber ein sehr vertrautes Terrain. So konnten die Geschäftsbereiche Care & Surface Specialties und Aerosil & Silanes, zusammen mit der Degussa-Niederlassung Shanghai, mit einem gestalterisch und qualitativ hochwertigen Auftritt europäisches Know-how und Qualitätsbewusstsein demonstrieren und gleichzeitig ihre Innovationskraft sowie den Führungsanspruch im Markt unterstreichen.

Deutsch-chinesisches Gemeinschaftswerk

Das Geheimnis hinter der erfolgreichen Degussa-Präsentation in China – die auch voll und ganz den hohen deutschen Ansprüchen in Sachen Messearchitektur und -organisation gerecht wurde – liegt in der guten regionalen Vernetzung des Dienstleisters COMPLEXX. Die Gelsenkirchener 3D-Spezialisten, die sich schon bei den europäischen Messeauftritten von Degussa im Bereich 'Care & Surface Specialties' bewährt hatten, konnten dem Chemiekonzern ein für alle Seiten fruchtbares Kooperationsmodell bieten: Während der Auftraggeber weiterhin seine vertrauten Ansprechpartner bei COMPLEXX behielt, wurden die Lieferantenauswahl, Produktion, Montage und Qualitätssicherung vor Ort sowie die Betreuung auf der Messe durch den exklusiven COMPLEXX-Vertragspartner gesteuert. Die Mitarbeiter der heutigen COMPLEXX Asia Consulting & Services ltd. – mit Repräsentanz in Shanghai – sind zum einen Muttersprachler und kennen sich mit asiatischen Gepflogenheiten und kulturellen Besonderheiten bestens aus, zum anderen verfügen sie durch ihre Ausbildung in Deutschland über ein europäisches Designverständnis und einen Qualitätsanspruch, der den westlichen Vorstellungen entspricht.

Kein Wagnis mehr durch COMPLEXX

Durch das Kooperationsmodell von COMPLEXX musste Degussa weder auf die günstigen asiatischen Produktionskosten noch auf die gewohnt professionelle Betreuung aus Deutschland verzichten. Der für Asien höchstmögliche Qualitätsstandard war Benchmark, so dass sich der Auftritt in Guangzhou nicht von den vorangegangenen europäischen Messebeteiligungen unterschied. Da auch die Entwurfsplanung in den Händen von COMPLEXX lag, hatte der Auftraggeber wie gewohnt schon im Vorfeld durch fotorealistische Renderings eine genaue Vorstellung des späteren Standes. In der Umsetzung stimmten dann nicht nur Optik und Qualität, COMPLEXX und seine Partner boten darüber hinaus ein Rundum-Sorglos-Paket vor Ort: Für ein begleitendes Seminar übernahmen sie die Raumbuchung und sorgten für die Veranstaltungstechnik und Bühnengestaltung. Sie unterstützten Degussa bei der Zollabwicklung, organisierten das Stand-Catering und stellten eine Stand-by-Mannschaft mit deutschem Key-Account-Manager, die während der Laufzeit den Degussa-Mitarbeitern bei allen Problemen zur Seite stand. "Dieses Beispiel zeigt, dass der Schritt auf den asiatischen Markt mit all seinen Besonderheiten kein Wagnis sein muss", resümiert COMPLEXX-Geschäftsführer Klaus Zittrich. "Sind die Abläufe im Vorfeld richtig organisiert und professionell betreut, darf man sich über 'deutsche Wertarbeit made in China' freuen."

Kontakt

COMPLEXX Gesellschaft für Messe- und Ausstattungsbau mbH
Klaus Zittrich
0209-1778-0
info[at]complexx.de
www.complexx.de