Microsoft Channel Symposium: Die Jagd nach Wissen.

Die Metzler : Vater Communication Group inszenierte in diesem Jahr die emotionale Kampagne „Jagd nach Wissen“ zur Weiter- und Fortbildung der Microsoft Partner in Deutschland. Die fiktive Vampirjagd gewann im April 2009 den internen Microsoft Award der „Best Practise Channel Readiness Initiative“.

Anfang diesen Jahres registrierten Polizei und Behörden besorgniserregende Unruhen durch eine hoch technologisierte Organisation in Rumänien. Ausgeräumte Blutbanken in Krankenhäusern und das unerklärliche Verschwinden von Personen lassen nach und nach auf den geheimnisvollen „Drachenorden“ schließen, der augenscheinlich aus modernen Blutsaugern und Vampiren unter der Führung eines sog. Lord Vlad. III sein Unwesen treibt. Die rumänische Regierung bat Microsoft, Distribution und Partnerbetriebe um fachliche Mithilfe, diesem Orden durch ihr spezialisiertes Computerwissen das Handwerk zu legen. Über fünf Monate hinweg trainierten die Besten der Besten aus über 30.000 IT-Spezialisten auf einer Online-Plattform ihre fachlichen Kompetenzen. Anhand mehrerer Stufen wurden die behördlichen Ermittlungen Stück für Stück mit dem erlangten technischem Fachwissen vorangetrieben und weitere wichtige Erkenntnisse offenbart. Durch die proaktive Mithilfe und das permanent ansteigende Wissen der IT-Experten konnte nach vier Monaten der Sitz und damit das Herz des Drachenordens auf einer Burg in Transsilvanien identifiziert werden. Ein Spähtrupp wurde dorthin entsandt und kehrte mit haarsträubendem Videomaterial nach Hause zurück – sowie der Feststellung, es noch einmal mit einem 180 Personen starken Team zu versuchen um durch die Überzahl den Orden am 05.-07. Juni 2009 in Transsilvanien eliminieren zu können. Der finale Sieg über Lord Vlad. III und damit die Rettung der gesamten Menschheit - nicht weniger stand für die unerschrockenen Teilnehmer auf dem Spiel. Los ging es am Münchner Flughafen mit einer eigenen Charter-Maschine nach Sibiu, Rumänien.Bei der Ankunft wurden die Teilnehmer bereits von Schergen des Lord Vlad. III gebührend empfangen, Vampire und Geister lechzten immer wieder nach deren Blut und Seelen. Vorabkommandos hatten ein besonderes Geschütz, mit dem der Drachenorden vernichtet werden konnte, bereits an der Burg in Stellung gebracht. Durch eine listige Taktik konnte der Lord aus seinem Versteck gelockt werden und die Teilnehmer luden währenddessen an Energiepumpen die notwendige Energie für das Geschütz auf. Ein sauberer Schuss streckte den dunklen Lord in einem günstigen Moment an der Brüstung seiner Burg nieder und ließ ihn buchstäblich in Rauch auflösen. Als dann eine Prozession von Mönchen die schwelenden Überreste aus dem Schloss trug, waren die Teilnehmer nicht mehr zu halten. Feierlich zogen sie in das befreite Schloss mit der Gewissheit, der Menschheit aber auch sich selbst durch das erweiterte Wissen einen guten Dienst getan zu haben. Bei Kalb vom Grill, Wein und entspannter Musik ließen die Eroberer den Abend ausklingen, bevor es in umliegende Hotels ging. Am nächsten Tag stand eine weitere Aufgabe an: die Befreiung eines vermissten Patienten, der im Vorfeld vom Drachenorden entführt worden war und mitten in der Burg in einem verschlossenen Sarg gefangen gehalten wurde. An verschiedenen Stationen mussten sich die Teilnehmer durch Geschick und Ausdauer alle notwendigen Schlüssel erkämpfen, die überall in und um der Burg verstreut waren. So standen Klettern und Abseilen an der Schlossmauer, eine Erkundungstour mit Quads und Messerwerfen in einem Zigeunercamp ebenso auf dem Programm wie diverse informative Workshops rund um neueste technologische Innovationen. Nachdem am Abend gemeinsam der Patient befreit wurde und somit endlich alle Rätsel der letzten fünf Monate gelöst waren, erwartete die Gäste ein opulentes Rittermahl im großen Saal mit mittelalterlichen Klängen und lokalen Köstlichkeiten. Bei der anschließenden Party in den Kerkern wurde im wahrsten Sinne bis in die frühen Morgenstunden das Schloss gerockt. Am nächsten Morgen traten glückliche Teilnehmer die Heimreise zurück nach München an – mit atemberaubenden Erlebnissen und Fotos im Gepäck. Die Metzler : Vater Communication Group begleitete über alle drei Divisions federführend die gesamte Trainingskampagne. Die kreative Entwicklung der Kampagnenstory, die Teilnehmerkommunikation im Vorfeld sowie die Erstellung der Online-Trainingsplattform wurde durch Metzler : Vater Cross Communication realisiert. Die Planung und Durchführung der Abschlussveranstaltung übernahm Metzler : Vater Live Communication als Lead-Agentur. Veranstaltungsbau, Medientechnik, Licht- Ton und Videoelemente sowie die gesamte Logistik vor Ort wurde durch die Division Metzler : Vater Expo Design : Services erbracht. Die Metzler : Vater Communication Group ist eine international agierende inhabergeführte Agentur mit fundiertem Background und Büros in München sowie Bukarest (Rumänien). Branchen- und kundenspezifische Anforderungen haben dazu geführt aus der ursprünglichen Eventmarketingagentur „Metzler : Vater Live Communication“ mit nur einer Disziplin eine Agentur mit nun drei Divisionen unter dem Dach der „Metzler : Vater Communication Group“ zu etablieren. Die Divisions Metzler : Vater Cross Communication (Interdisziplinäre Kommunikation), Metzler : Vater Live Communication (Events : Promotions : Incentives : Services) und Metzler : Vater Expo Design : Services (Architektur : Mobiliar : Technik : Equipment für Messe : Event) decken im Wesentlichen alle relevanten Kommunikationsdisziplinen ab. Zum Kundenkreis zählen namhafte Kunden wie beispielsweise BMW, MINI, Microsoft, Siemens, Bosch, NEFF, MAN, Paramount Home Entertainment, etc..

Kontakt

Metzler : Vater Communication Group
Thomas Kaiser
+49 (0) 89 / 45 70 93 - 16
t.kaiser[at]metzler-vater.com
http://www.metzler-vater.com