Neuer Lehrgang „PR-Berater/-in (ebam)“ startet

Egal ob Eventagentur, Locationbetreiber oder Caterer – um die Bekanntheit zu steigern und Vertrauen zu schaffen, ist regelmäßige Medien- und Öffentlichkeitsarbeit unverzichtbar. Deshalb hat die ebam Akademie den neuen Lehrgang „PR-Berater/-in (ebam)“ entwickelt, der ab Herbst in Berlin und München startet.

 

Ziel des neuen Kurses ist es, adäquate PR-Instrumente zu wählen und einzusetzen sowie PR-Maßnahmen auf die Unternehmensziele zugeschnitten zu entwickeln und umzusetzen. Dazu führt der berufsbegleitende Kurs eingangs in die rechtlichen Rahmenbedingungen der PR und in Grundlagen der Medienarbeit wie journalistische Arbeitsweise und -techniken ein. Praxisnah lernen die Teilnehmer PR-Instrumente wie Pressemitteilungen, Pressemappen, Pressekonferenzen und Medien-Events sowie Formen der Krisen-PR kennen und anwenden. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Konzeption von PR-Maßnahmen sowie die Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern. Um für moderne Formen der PR-Arbeit zu rüsten, gilt dem Einsatz von Online-Instrumenten wie Blogs, Podcasts, Social Communities oder PR-Portalen ein besonders Augenmerk. Abschließend gibt der Lehrgang Techniken der Kosten-Nutzen-Analyse an die Hand. Abgerundet wird die Fortbildung durch Workshops, die den Einsatz der vermittelten Inhalte in der Praxis veranschaulichen. Der Lehrgang „PR-Berater/-in (ebam)“ startet als siebenmonatiger Teilzeitkurs mit je einem Kurswochenende pro Monat in Berlin am 7. November und in München am 21. November. In kompakter Form lässt sich der Kurs als dreiwöchige Herbstakademie ab 9. November in beiden Städten absolvieren. Mehr Informationen gibt es auf www.ebam.de oder unter 089/ 54 88 47-91 bzw. 030/ 20 60 50-93.