OPAL startet mit insglück

Anlässlich des Baus der Ostsee-Pipeline-Anbindungs-Leitung (OPAL) verantworteten die Spezialisten für Markeninszenierung und Live-Kommunikation von insglück im Auftrag der WINGAS die feierliche Veranstaltung zur Grundsteinlegung. Am 18. Februar kamen zum offiziellen Startschuss der Bauphase 2010 in Lubmin bei Greifswald internationale Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien zusammen.

Der Event auf der künftigen Verbindungsstation der Ostsee-Pipeline Nord Stream und der OPAL begann am Morgen mit einer Pressekonferenz. Dort begrüßte Dr. Gerhard König, Vorstandsmitglied von WINGAS, internationale Pressevertreter und geladene Gäste. Ansprachen aus Landes- und Bundespolitik sowie eine Abschlussrede des E.ON-Vorsitzenden Hans-Peter Floren und Interviews begleiteten den feierlichen Festakt. Bei einem abschließenden Get-together konnte die Baugrube besichtigt und Pressegespräche geführt werden. insglück inszenierte den Start des gigantischen Bauprojektes als eindrucksvolles Baustellenerlebnis. Neben dem authentischen Arbeitscharakter des Veranstaltungsortes und der Grundsteinlegung für die Übergabestation lieferten auch die Ausstellung eines Pipeline-Stückes in Originalgröße sowie die Ausstellung historischer Fundstücke aus der Zeit 5.300 vor Christus eine spannende Aufbereitung des Themas. Bildunterschrift: Grundsteinlegung OPAL: Einlassen der Zeitkapsel (l-r: Moderatorin Nicole Krieger, Vorstandsmitglied der WINGAS Dr. Gerhard König, Vorsitzender der Geschäftsführung der E.ON Gas Storage Hans-Peter Floren, Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommerns Erwin Sellering und Jochen Homann, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (Bild: insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH)

Kontakt

insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH
Nicole Scheplitz
030 / 4000 68 60
keine Angabe
www.insglueck.de