Oper live am Platz

Das neue Projekt „Oper Live am Platz“ der Wiener Staatsoper hat in diesem Jahr Premiere. Am 24. Mai startete das Opernhaus die weltweit erste Live-Übertragung über einen Zeitraum von vier Monaten auf dem Herbert von Karajan-Platz. Mit der technischen Ausstattung der Veranstaltung hat die Wiener Staatsoper die Global Bright Media GmbH aus Wien betraut.

 

Bis zum 30. Juni konnten Opernliebhaber bereits ausgewählte Aufführungen aus dem Haus am Ring live auf dem Vorplatz verfolgen. In den Monaten September und Oktober werden die Vorstellungen unter freiem Himmel fortgesetzt. Für ein qualitativ hochwertiges Erlebnis hat das Global Bright-Team eine 50 Quadratmeter große LED-Videowand installiert. Bestens geeignet ist dafür das Lighthouse R16, ein hochauflösendes Display mit 16 mm Pixelabstand. Die Zuspielung erfolgte von vier HD Kameras über einen Bildmischer. Im Informationsprogramm, das 45 Minuten vor der Aufführung beginnt und 20 Minuten in den Pausen läuft, haben Sponsoren die Möglichkeit als Teil des Programms mit Werbespots und Animationen in voller Stereoqualität präsent zu sein. Für die Vermarktung und Zuspielung der Werbespots zeichnet sich „firstSpot“ verantwortlich. Der Auftraggeber gab Global Bright Media und firstSpot ein sehr positives Feedback. Bildunterschrift: Live-Übertragung aus der Wiener Staatsoper (Foto: Global Bright Media GmbH/ firstSpot)

Kontakt

Global Bright Media GmbH
Alexander Swatek
+43 1 505 76 76-0
office[at]globalbright.com
www.globalbright.com