Politikaward für Avantgarde

Auszeichnung für „hervorragende Leistungen der politischen Kommunikation“: Als Teil eines aus insgesamt zehn Agenturen bestehenden Verbunds hat auch die Münchner Eventagentur Avantgarde den diesjährigen Politikaward der Fachzeitschrift politik & kommunikation erhalten.

Ausgezeichnet wurde die FDP-Kampagne für den Bundestagswahlkampf 2009, die unter dem Motto „Deutschland kann es besser“ lief. Avantgarde hatte sich dabei vor allem um die Jung- und Erstwähleransprache gekümmert und hier unter anderem mit einer Online-Banner-Kampagne für Aufsehen gesorgt. So konzipierte Avantgarde für die Schaltung auf relevanten Internetportalen wie sueddeutsche.de und stern.de Werbebanner, die in ihrer Anmutung nicht auf Politik hinwiesen, sondern eher zu coolem Entertainment einluden. Sowohl optisch wie auch inhaltlich sollten die Banner vor allem die jüngere Zielgruppe ansprechen. Claims wie „Faszinierende Freiheit“, „Attraktive Bildung“, „Verführerische Steuern“, „Leidenschaftliche Bürgerrechte“, „Unwiderstehlicher Energie-Mix“ und „Anziehende Wirtschaft“ im Look urbaner Club-Event-Ankündigungen machten neugierig. Direkt in der Woche vor der Bundestagswahl geschaltet erreichten sie in der Spitze eine hohe Klickrate von 6%. Avantgarde-Geschäftsführer Christoph Meyden freut sich über den Gewinn des Awards: „Diese Auszeichnung zeigt, dass wir auch im Bereich Politik unser Motto creating fans umsetzen und auch hier für begeisterte Anhänger sorgen konnten.“

Kontakt

Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
Patricia Wiede
089-2025260
info[at]patricia-wiede.de
www.avantgarde.de