Public Viewings mit Magic Sky überdachen

Das Limburger Unternehmen MAGIC SKY Mitte GmbH entwickelt

für diverse Rahmen-Veranstaltungen zur Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer 2010 ästhetisch hochwertige temporäre Überdachungslösungen.

„Ziel wird es in der kommenden Public Viewing-Saison sein, mit unseren Schirmen überdachte Freiräume zu schaffen, die dennoch in der Anmutung „open air“ bleiben. Besonders für die Fußball-WM, da dieser Sport hauptsächlich im Freien ausgeübt wird. Diese Eigenschaft stellen wir in den Vordergrund und schützen die Fans vor Sonne und Regen, wobei jeder Gast weiterhin das Gefühl haben wird, im Freien zu sein“ erklärt Malte Schreer. „Die Stärke der Magic Sky-Schirme ist die Vielseitigkeit. Zum einen bieten wir je nach Bedarf und Platzangebot verschiedene Größen und Aufbauvarianten an, die sich nahezu jeder Infrastruktur anpassen, zum anderen stehen dem Veranstalter Brandingflächen von 177m² bis über 700m² Fläche zur Verfügung. So ist auf den Schirmen ein einzigartiges Branding möglich, das die Refinanzierbarkeit des gesamten Events stark vereinfacht.“, so der Geschäftsführer. Für Sponsoren sind die Werbeflächen in diesen Dimensionen einzigartig. Eine weitere Besonderheit an den Magic Sky-Systemen ist der hohe Aufwand, der betrieben wird, um ein optimales Produkt anbieten zu können. Der Esslinger Schirmentwickler, die Magic Sky Schirmsysteme GmbH, weist ein jahrelanges fundiertes Know-How in Entwicklung und Herstellung der Membrane auf. Die Kombination aus Erfahrung und zahlreichen wiederkehrenden Belastungstests ermöglichen die permanente Verbesserung der Magic Sky-Systeme. „Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung garantieren wir unseren Auftraggebern ein Höchstmaß an Sicherheit. Diese hat neben dem hohen Anspruch an Design und Funktionalität Priorität. Alle Aufbauten werden bauamtlich angemeldet und von offizieller Stelle überprüft. Wir grenzen uns bewusst deutlich von Nachahmern ab, die beispielsweise mit herkömmlichen Fallschirmen arbeiten und somit jeden Besucher fahrlässig einem unkalkulierbaren Risiko aussetzen. Unsere Systeme sind hingegen TÜV-zertifiziert.“, ergänzt Schreer weiter. Zudem werden alle Schirme nur von speziell geschulten Teams installiert und auch während der Veranstaltung betreut. Vielseitig sind die Design-Konzepte, in die Magic Sky-Schirme integriert werden. Erst kürzlich beauftragte der Hessische Rundfunk das Limburger Unternehmen, das gläserne Studio der ARD auf der Frankfurter Buchmesse zu überdachen. Hier wählte man die Polygon-Variante, die vor allem bei Langzeitmieten ein hohes Maß an Zuverlässigkeit ermöglicht. Daraus erklärt sich auch die zusätzliche Namensgebung der Magic Sky Mitte GmbH. „frei | luft | raum“ stellt in der gleichermaßen kurzen wie präzisen Aussage genau das in den Mittelpunkt, was dem Unternehmen wichtig ist. Diese drei Elemente vereinen sich in den Großraum-Schirmen auf den Punkt und bilden die Grundlage für außergewöhnliche Veranstaltungsdächer und einzigartiger Event-Architektur.