ROBE 2500er auf den Festivals

Auch in diesem Jahr war die Stimmung auf den Zwillingsfestivals Hurricane und Southside, die vom 19. bis 21. Juni in Scheeßel und Neuhausen ob Eck stattfanden, wieder einmal großartig.

Die dreitägige Veranstaltung in Nord- und Süddeutschland stand im Zeichen guter und sehr gemischter Musik. Alte Legenden wie die Pixies, Kraftwerk, Nick Cave oder die wiedervereinigten Faith No More trafen auf neue Größen wie die Kings of Leon und The Ting Tings. Zudem wurden auch ganz andere Genres durch Auftritte von Moby, Katy Perry und Lilly Allen bedient, was die diesjährige Ausgabe zu etwas Besonderem werden ließ. Aus über 60 Bands ragte jedoch noch eine Band heraus: „Die beste Band der Welt“. Die Ärzte reisten nach ihrem Auftritt in Neuhausen ob Eck direkt weiter gen Norden und lieferten den 60.000 Besuchern des Hurricane Festivals neben einer perfekten Show auch eine attraktive Lichtshow, die Farin Urlaub ein ums andere Mal erwähnte. Schließlich spielten Die Ärzte am längsten Tag des Jahres als Headliner und machten sich sehr wohl Gedanken, ob es auch schon dunkel genug sei, um die eindrucksvolle Lichtshow bewundern zu können. Lui Helmig, langjähriger Lichtdesigner und Wegbegleiter der Ärzte, hatte da schon vorgesorgt. Neben dem typischen Festival Set im Bühnendach wurde auch eigenes Equipment integriert und ermöglichte ein ganz eigenes Design. Um der untergehenden Sonne zu trotzen, wurden mit dem ColorWash 2500E AT fünf der leistungsstärksten ROBE Geräte als Floorlight im hinteren Bühnenbereich integriert. Den ColorWash 2500E AT kannte Lui Helmig bereits vom ersten Einsatz beim Tauberntal-Festival 2008. Die Geräte leuchteten nach vorn heraus und brachten der Bühne so eine neue Ebene. Der Bühnenhintergrund war mit grauem Bühnenmolton abgehängt, um mit den ROBE Movinglights und fünf Showguns auch Dekolicht im Wechsel zum Gegenlicht herzustellen. Zudem kam eine Eigenkreation, bestehend aus 48 PAR 36 in einem Rahmen, zum Einsatz. Insgesamt sechs dieser Rahmen bekamen ihren Platz im Design. Sie wurden als Matrix über e:cue angesteuert und erzeugten neben grafischen Elementen auch gewaltige Blindereffekte. Als transparente LED-Wand kam außerdem ein verfahrbares System von Glec in zwei verschiedenen Größen zum Einsatz. Die Ansteuerung erfolgte mittels Catalyst, der zudem auch das Kamerasignal der hochauchflösenden Videowände links und rechts der Bühne sowie der am FOH integrierten Wand mit verfremdeten Livebildern versorgte. Das Preprogramming und Operating übernahm Lui Helmig gemeinsam mit Roland Greil an einer RoadHog mit Sidewing und an einer e:cue Faderunit. Den Catalyst bediente Martin Heuser. Die PAR 36 Matrix steuerte Tobi Buedenbender. „Die ROBE 2500 Lampen heben sich gegenüber den 1200ern von ROBE durch eine erheblich höhere Lichtleistung ab, ohne auf die gewohnte Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und angepassten Farbpaletten zu verzichten“, so Lui Helmig. Die ROBE ColorWash 2500 kamen auch in einem Stadionkonzert in Linz (Österreich) mit weiteren 130 ROBE Movinglights zum Einsatz. An zwei aufeinander folgenden Terminen am 3./4. Juli spielten Die Ärzte vor über 50.000 Fans. Bildunterschrift: Die Ärzte auf dem Hurricane Festival (Foto: LMP)

Kontakt

LMP Lichttechnik
Uli Petzold
05451/5900-800
keine Angabe
www.lmp.de