ROBE beim Eurovision Song Contest 2007 im Einsatz

Sieger beim diesjährigen 52. Eurovision Song Contest in der finnischen Hauptstadt Helsinki am 12. Mai 2007 wurde Serbien. Der musikalische Wettkampf ist jedes Jahr mit 150 Millionen Zuschauern eine der größten TV-Shows der Welt.

Nach der sehr erfolgreichen Produktion der 50. Ausgabe des Song Contests 2005 in Kiew hat der tschechische Produzent ROBE Show Lighting die Veranstaltung zum zweiten Mal mit Lichtequipment ausgestattet. Während vor zwei Jahren 350 ROBE Movinglights zum Einsatz kamen, waren es in diesem Jahr insgesamt 526 Geräte. Der technische Leiter Ola Melzig hatte erneut die Zusammenarbeit mit ROBE gesucht, da ihn die Leistungsfähigkeit und Verlässlichkeit der Lichttechnik bereits beim letzten Einsatz überzeugt hatte.

Unterstützung erhielt er dabei von der schwedischen Produktionsfirma Spectra aus Schweden. Die mit 12.000 Plätzen ausgestattete Hartwall Areena in Helsinki wurde von der ortsansässigen Firma Easrway Oy mit Lichtequipment ausgestattet. Die Anlieferung der ROBE-Produkte nach Helsinki erfolgte direkt aus Tschechien.

Den Vertrag zur Unterstützung des Eurovision Song Contest hatte Harry von den Stemmen, Manager International Sales von ROBE Show Lighting, geschlossen. „Die Zusammenarbeit mit Ola Melzig und dem Spectra Team war sehr professionell. Und das Konzept von Mikki Kunttu sorgte für eine spektakuläre Show.“ Kunttu, der für die Show eng mit dem finnischen Fernsehsender YLE zusammenarbeitete, beurteilte die Zusammenarbeit mit ROBE ebenfalls sehr positiv.

Für die Show in Helsinki setzte er 100 ColorSpot 2500E AT, 90 ColorWash 1200AT, 100 ColorSpot 1200 AT, 80 der neuen ColorSpot 700E, 60 ColorWash 250 AT, 40 LEDWash 136 LT und 8 modifizierte MediaSpinner ein. Im so genannten „Green Room“ sorgten 48 StageQube 324 LED-Panels für Stimmungslicht und Umgebungslicht. ROBE Show Lighting arbeitete für dieses Projekt eng mit dem Leuchtmittelhersteller Philips zusammen. Alle eingesetzten Geräte waren mit Leuchtmitteln von Philips ausgestattet.

Für die Steuerung aller Geräte wurden über Ethernet vernetzte GrandMA-Konsolen eingesetzt. Sie haben sich aufgrund der Größe der Show und der Anzahl der verwendeten Geräte als die derzeit beste Wahl erwiesen. Aufgrund der voll integrierten Art-Net Anbindung der ROBE-Geräte konnten Steuerung und Scheinwerfer optimal kommunizieren.

Produktionsbeginn für die Show war am 17. April, der Eurovision Song Contest 2007 fand am 12. Mai statt. Die Leitung für die Sparte Movinglights übernahm Dick Welland aus England. Sämtliche ROBE-Geräte, die in Helsinki zum Einsatz kamen, waren vorab bereits verkauft und wurden direkt nach der Show an ihre künftigen Besitzer geliefert.

Andere News dieses Unternehmens

Kontakt

ROBE Deutschland GmbH +49 (0) 89 9993 9090
www.robelighting.de
Zum Unternehmensprofil