SHOWTEC stattete Stockhausen-Kurse in Kürten aus

Seit 1998 lädt der berühmte Komponist Prof. Karlheinz Stockhausen junge Musiker und Komponisten aus aller Welt zu den „Stockhausen-Kursen Kürten“ ein. Auch zwei Jahre nach seinem Tod findet diese Veranstaltung jährlich statt.

Über 140 Teilnehmer kamen in diesem Sommer aus 30 verschiedenen Ländern in die Stadt Kürten in der Nähe von Köln. Das Kursangebot vom 10. bis 26. Juli 2009 lockte die Nachwuchstalente wieder mit einer attraktiven Kombination aus Unterricht und Aufführungen in die Kürtener Sülztalhalle. Innerhalb von 17 Tagen fanden zahlreiche Seminare, Proben und Konzerte sowie verschiedene Sonderveranstaltungen statt. Für die Ausstattung des musikalischen Sommerhighlights mit Beschallungs- und Beleuchtungstechnik zeichnete sich die SHOWTEC GmbH aus Köln unter der Projektleitung von Dieter Cramer verantwortlich. Im Auftrag der Stockhausen-Stiftung für Musik lieferte SHOWTEC 26 UPA-1P und Sub Bässe von Meyer Sound, ein Soundmischpult von Midas sowie diverse Neumann Kondensator-Mikrofone. Für Tontechniker Igor Kavulek lag die Besonderheit dieses Projekts in der technischen Umsetzung der Oktophonie, einer elektronischen Komposition von Professor Stockhausen, bei der die einzelnen Klänge auf die acht Lautsprechergruppen geroutet werden, die in einem Kubus um die Zuhörer verteilt angeordnet sind. Die Umsetzung der Beleuchtungskonzepte für die einzelnen Aufführungen inklusive des Riggings wurde unter der technischen Leitung von Lutz Essen geplant.