Sparkasse Duisburg feierte 30. Sparkassengala

Viele Highlights und spektakuläre Showelemente begeisterten die Gäste bei der 30. Sparkassengala der Sparkasse Duisburg. Federführend bei Konzeption und Umsetzung war erneut die Gelderner Agentur passepartout. Bereits der Vorverkauf brach alle Rekorde: Die Karten waren binnen 30 Minuten ausverkauft.

 

„…Und eines möchte ich Ihnen schon heute versprechen: Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Sparkassen-Gala geben“ – mit diesen Worten begrüßte Hans-Werner Thomalak, Vorstand der Sparkasse Duisburg, die rund 700 Gäste der diesjährigen Gala. Ein Versprechen, auf das sich die Besucher nach einer Show mit unzähligen Highlights, um so mehr freuen können. Bereits der Empfang in der Duisburger Mercatorhalle war „königlich“: Begrüßt wurden die Gäste von Herren und Damen des Hofes Ludwig, des XIV: In barocken Kostümen flanierten sie durch die Menge, parlierten mit den Besuchern und zeigten ihnen einige höfische Tänze. Um Punkt 20.00 Uhr ging es „feurig“ los: In einer spektakulären Tanz- und Feuerperfomance zeigten die Firedancer aus Berlin ein „heißes“ Opening der 30. Sparkassengala. Und mit einem Feuerwerk an Gags ging es weiter: Moderator Philip Simon, einer der erfolgreichsten und beliebtesten Variété-Künstler begeisterte das Publikum mit kleinen Anekdoten aus seinem Alltag und mit ein bisschen Magie. Magisch ging es auch weiter mit Jay Niemi aus Finnland; er ist der jüngste Gewinner der Scandinavian Championship of Magic und verblüffte mit einer außergewöhnlichen Darbietung mit Papageien und Tauben, die er blitzschnell erscheinen und wieder verschwinden ließ. Ebenfalls ungewöhnlich und beeindruckend war die Handstandakrobatik zweier schöner Frauen aus Kiew. Das Duo Credo präsentierte die Leichtigkeit des Seins auf eine ganz eigene Art: Mit tänzerischer Eleganz und waghalsigen Figuren. Eine waghalsige Performance konnte das Publikum auch bei einer seltenen Form der Luftakrobatik bewundern. Sven und Rocco Marée zeigten ihr Können an den Strapaten und gehören damit zu den einzigen drei Künstlern, die diese Akrobatik beherrschen. Bei der Arbeit mit Strapaten steht die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit der beiden Künstler an erster Stelle. Der Satz „sich in die Hände begeben“ erhält eine ganz besondere Bedeutung. Begleitet wurde der Auftritt der „Künstler des Jahres 2000“ von den Marée Flying Arts Drumers“, die die Show auf überdimensionalen Drums unterstützten. Mit großer Spannung wurde sie erwartet: Der diesjährige Top-Act Marianne Rosenberg präsentierte auf der Sparkassen-Gala die größten Hits ihrer Karriere: Allerdings mit Elementen der heutigen Zeit. Und so durften sich die Gäste über „Marleen“ und „Er gehört zu mir“ in aktueller und moderner Version freuen. An dem Album „Für immer wie heute“ hatte die Künstlerin mit Mousse T und den Söhnen Mannheims gearbeitet und konnte sich damit wochenlang in den Charts behaupten. Nach einer furiosen Laser-Show zu dem aktuellen Grönemeyer-Hit zur Ruhr 2010 „Komm zur Ruhr“, der ein Gänsehaut-Feeling hinterließ, feierten die begeisterten Gäste bis in den frühen Morgen zur Musik der bekannten Party-Band Sven West im Foyer der Mercatorhalle. „Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, war die Jubiläums-Gala auch in diesem Jahr eine große Herausforderung, der wir uns sehr gerne gestellt haben,“ so Thorsten Kalmutzke, Geschäftsführer von passepartout. „Wir freuen uns schon auf die nächste Gala mit den Duisburgern, und darauf, die Gäste mit einem tollen Showprogramm zu begeistern und zu überraschen“.

Kontakt

passepartout gmbh