V:EASY in Version 308 erschienen

Mit dem Release 308 wurde jetzt ein weiteres Update der Simulationssoftware V:EASY für Bühnen und Shows veröffentlicht. Enthalten sind zahlreiche zusätzliche Features für die Unlimited-Version.

Ab sofort ist es damit möglich, 3D-Modelle via DMX zu steuern, um beispielsweise motorisch bewegte Traversen, fahrbare Bühnenelemente oder andere bewegte Szenarien zu visualisieren. Zusätzlich gibt es neue Schnittstellen zur Pangolin-Laser-Software und zu WholeHog-Konsolen. Auch in der V:EASY Basisversion (Stage Design, Media) hat sich einiges getan. Neben den stark erweiterten Libraries (3D-Modelle und Fixtures) wurde die Video-Engine komplett überarbeitet und mit einer Supersampling-Funktion sowie einer 16-Bit Kameraführung ergänzt. In der Fixture-Library befinden sich nun auch neue Basiseffekte für statisches Licht. So kann der Anwender beispielsweise auf Blendenschieberfunktionen zugreifen. Farbscroller mit frei definierbaren Farben und DMX-Adressierung sind ebenfalls einsetzbar. Darüber hinaus sind jetzt die Farbfilter der führenden Hersteller wie LEE und Rosco wählbar. Auch die Steuerungsseite wurde weiter entwickelt. V:EASY unterstützt nun auch die Steuerung via Space Mouse, wodurch jetzt perfekte Fahrten durch den dreidimensionalen Raum möglich werden. Die Software steht ab sofort bei LMP zum Download bereit. Bildunterschrift: Screenshot V:EASY (Foto: LMP)

Kontakt

LMP Lichttechnik
Uli Petzold
0 54 51 / 59 00-800
keine Angabe
www.lmp.de