Weissflog mit mobiler Schanze im ZDF-Fernsehgarten

Für die Kunden ZDF und die deutschte Sporthilfe baute die Kölner Eventagentur Skisprungschanze.com Deutschlands einzige mobile Skisprungschanze für Jedermann auf. Vom 3.-7 September war Wintersport

für die Schlagerstars des ZDF angesagt.

Das ZDF und die deutschte Sporthilfe machte es möglich: Bei blauem Himmel und Sonnenschein ging es beim ZDF-Fernsehgarten auf Deutschlands einzige mobile Skisprungschanze für Jedermann. Auf der mit Matten belegten Schanze wurde das Thema Skispringen und die anstehend Winterolympiade Vancouver 2010 aktionsreich dargestellt. Der dreifache Olympiasieger Jens Weissflog sprang mit 8 m einen halben Meter unter Schanzenrekord. Der Schwarzwälder Gaudibursch Hansi Vogt von den Feldbergern flog im Anzug von Alex Herr auf 5 m und machte eine gewollte, spektakuläre Bauchlandung im Grass des Auslauf. Die drei Kinderspringer vom SC Willingen Max, Nils und Thomas sprangen sichere 12 Sprünge zwischen 3 und 5 m als Rundlauf, während Moderatorin Andrea „Kiwi“ Kiewel mit Jens Weissflog im Schanzenauslauf über die deutsche Sporthilfe und die Olympiade 2010 in Vancouver redeten. Der Pressesprecher der deutschen Sporthilfe, Jens Kleine Broermann, war auch vor Ort und unterstützte die Aktion. Der Willinger Trainer Jens Kramer sagte: „Ziel war, das keiner im Fernsehen stürzt, deshalb bekam auch jeder von Jens Weissflog einen Pokal überreicht“ Der Jugendliche Simon Kemmet vom SC Hinterzarten wurde sogar noch angeschubst, um dem Publikum was zu bieten. Andrea „Kiwi“ Kiewel war von den Kids begeistert, hat Sie doch Höhenangst - die Mühlenkopfschanze in Willingen wäre also nichts für Sie. Österreichs Ex-Skistar und Schlagersänger Hansi Hinterseer ging nicht auf die Schanze, da er: “morgens erscht im Flieger ankam und i no kei Sprungtraining gmacht hob“. Schanzeninhaber Hartmut Hettich von Skisprungschanze.com war mit dem Liveauftritt zufrieden: „ Skispringen im Sommer live beim ZDF für Jedermann ist was Neues und die Quote mit ca. 2,5 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von ca. 20 % eine sehr gute Verbreitung für das Skispringen für Jedermann. Die rund 9 Meter hohe, Tüv-zugelassene mobile Schnee/Matten-Schanze wurde mit weißer Gaze, farbigen Weitenlinien und Weitentafeln ausgestattet. Von der Startklingel und Urkunden bis zum Après-Ski-Bier und Gaudispringen wurde an alles gedacht. Ein 25 Meter langer Auslauf mit Rasenteppich und Rasen bot genügend Raum zum Bremsen. Der Medienbeauftragte Stefan Kusche (das Online Medienbüro) war mit dem Medieninteresse sehr zufrieden: „Das Thema Skispringen ist für das Fernsehen sehr interessant, City-Skispringen in den Städten ein richtiges Event.“

Kontakt

Skisprungschanze.com
Hartmut Hettich
02234/2018000
info[at]skisprungschanze.com
http://www.skisprungschanze.com