Workshop Teilnehmermanagement zur BoE

Wenn sich im Januar in Dortmund die Event-Welt trifft, erwarten die Veranstalter mehrere Tausend Gäste. Und genau mit dem Thema Gäste – genauer mit den Vorteilen eines professionellen Teilnehmer-Managements (TNM) – befasst sich ein kostenfreier Workshop im Rahmen der „Best of Events“.

CompuCoach und Guest-Gontrol, zwei der führenden Anbieter für TNM-Lösungen, die Fachhochschule Bad Honnef-Bonn sowie die Veranstalter der BoE haben diese Veranstaltung am ersten Messetag ins Leben gerufen. Die aktuelle Studie „Teilnehmer-Management“ der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef-Bonn, die unter der Leitung von Professor Ulrich Wünsch durchgeführt wurde, belegt die hohe Relevanz des Themas im Eventmanagement. Zwar verlassen sich bislang lediglich rund 30 Prozent der Veranstalter auf professionelle Unterstützung im Bereich TNM, aber hier ist eine deutliche Steigerung zu erwarten. Hochkarätige Veranstaltungen erfordern eine perfekte Kommunikation mit den Teilnehmern – auch und gerade im Vorfeld. Kein Marketing-Event ohne Terminblocker, Einladung und Anmeldeprozess per Web, Fax oder Post. Besonders intensiv nutzen Automobilhersteller und -Importeure die Möglichkeiten eines individuellen TNM, aber auch andere Branchen setzen – ganz im Sinne eines hohen Komforts für die Gäste – auf die sich bietenden Möglichkeiten. Wer will sich in Zeiten immer kurzfristigerer und komplexerer Veranstaltungen schon auf Excel-Listen oder andere semiprofessionelle Verfahren verlassen und riskieren, dass beim Check-in wichtige Informationen fehlen oder sogar wichtige Gäste nicht eingeladen wurden? Am 20. Januar 2010 widmen sich kompetente Experten dem immer mehr an Bedeutung gewinnenden Thema Teilnehmer-Management im Rahmen eines rund 90-minütigen Workshops, der wertvolles Spezial-Know-how vermittelt und die vielfältigen Möglichkeiten im TNM aufzeigt. Professor Ulrich Wünsch, der den Workshop moderiert, wird die oben genannte Studie und deren Ergebnisse vorstellen, bevor CompuCoach und Guest-Control jeweils ein ausgewähltes Best-practise-Beispiel präsentieren. In der anschließenden Podiumsdiskussion berichten sowohl Unternehmen wie auch Agenturen über ihre eigenen Erfahrungen mit einem TNM für kleine und große Veranstaltungen. Journalisten und Ausbildungsexperten ergänzen die Diskussionsrunde und weitere Perspektiven. Interessenten am TNM-Workshop können sich ab sofort für die Veranstaltung am 20. Januar (erster Messetag) registrieren. Dafür haben die Veranstalter eine eigene Website geschaltet (www.tnm-workshop.de), auf der kontinuierlich alle Inhalte, Informationen sowie der Teilnehmerkreis der Podiumsdiskussion aktualisiert werden.