Zum fünften Mal Tribünen von eps beim Zoch

Der Dienstleister für Infrastruktur, die eps gmbh, stellt bereits zum fünften Mal in Folge die Zuschauertribünen des Kölner Rosenmontagszuges und übernimmt zusätzlich die Generalplanung des Gewerks Tribüne.

Im Auftrag für das Festkomitee baut, beschildert und etikettiert der Dienstleister 78 Tribünen. Zum Teil überdachte Steh- oder Sitztribünen mit Holzbänken oder alternativ mit Sitzschalen ausgestattet, bei einer Kapazität von insgesamt 17.958 Zuschauerplätzen. Zusätzlich installiert eps 2 km Absperrungen. Besonderheit in diesem Jahr ist außerdem die neue Festzugführung über den Innenbereich des Heumarktes. 11 überdachte und komplett verkleidete Tribünen wurden von eps entworfen, geplant und realisiert. Grüne Sitzschalen, grüne Überdachungen, grüne Verkleidungen - alles in Farbe und zum Teil mit Logoaufdruck des Sponsors - eigens von eps produziert. Der Aufbau ist nach zehn Tagen komplett abgeschlossen. Inklusive sämtlicher Sonderkonstruktionen, Tribünenverkleidungen und Beschilderungen. Für den Abbau benötigt die 50-köpfige Crew von eps alles in allem nur vier Tage. Am Ende säumen 1,3 Millionen Jecke die Wegstrecke durch Kölner Innenstadt und feiern ausgelassen nach dem diesjährigen Motto "In Kölle jebützt!" den Höhepunkt der 5. Jahreszeit. Die eps gmbh, mit Büros in Köln, München und Berlin, sowie Niederlassungen in Polen, Dänemark und Australien, ist einer der führenden Dienstleister und kompetenter Partner für die Bereitstellung von Infrastrukturmaßnahmen wie Absperrungen, Einlass-Schleusen, Rasenschutzsysteme, Tribünen, Bühnen, Möbel, Schwerlastfahrstraßen, Bürocontainer, Zelte sowie mobile Sanitär Systeme. Darüber hinaus übernimmt eps die Projekt- und CAD-Planung, Ausschreibungsverfahren und die Koordination der Gewerke für Veranstaltungen.

Kontakt

eps gmbh
089 89 444 570