HAGEN INVENT für den Designpreis der BRD nominiert

Mit dem Event-Marketing-Projekt „Nacht der Finesse“ zur Einführung des neuen Lexus LS460 wurden die Experten für Live Communication der Düsseldorfer Agentur HAGEN INVENT jetzt für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2009 nominiert.

Der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland ist die höchste offizielle deutsche Auszeichnung im Bereich Design. Er wird als „Preis der Preise“ bezeichnet. Der Grund: kein anderer Designpreis stellt ähnlich hohe Anforderungen an seine Teilnehmer. So kann ein Unternehmen nur dann am Wettbewerb um den Designpreis teilnehmen, wenn sein Projekt bereits mit einem nationalen oder internationalen Award ausgezeichnet wurde. Die Nominierung von HAGEN INVENT mit dem Projekt „Nacht der Finesse“ für den Kunden Lexus Deutschland erfolgte durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Ausgerichtet wird der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland vom Rat für Formgebung. Dieser wurde 1953 auf Beschluss des Deutschen Bundestages ins Leben gerufen, um dem wachsenden Informationsbedarf der Wirtschaft zum Thema Design zu entsprechen. Heute gehört der Rat für Formgebung zu den weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design. Das von der Agentur HAGEN INVENT entwickelte Konzept „Nacht der Finesse“ basiert auf einer Gala-Roadshow mit 36 Veranstaltungen zum Launch des neuen Lexus LS460. Mit dem Konzept zu dieser Veranstaltungsreihe hat HAGEN INVENT den Begriff „Gala“ neu definiert. Bewusst wurde das klassische Format verlassen und typische Identifikatoren einer Gala ausgetauscht gegen moderne Symbolik, die die Markenwerte von Lexus widerspiegelt. „Die Gründe für unsere Nominierung sind bei dieser komplexen Kreation sicher vielfältig“, so Adone Kheirallah, Geschäftsführer von HAGEN INVENT. „Die konsequente Übersetzung der Lexus-Markenwerte in ein neues Format als auch die Ableitung des Corporate Designs bis ins kleinste Detail. Die Faszination der technischen Raffinesse durch Nutzung von RFID für das Einladungsprocedere. RFID Technik ist in seiner Funktionalität einmalig und interpretierte vor allem auch durch unsere designorientierte Umsetzung die Markenwerte von Lexus perfekt. Eine weitere Einzigartigkeit des Konzepts waren der innovative Einsatz und die ästhetische Ausgestaltung der individuell produzierten Medien.“, so Kheirallah weiter. „Die Nominierung zum Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2009 stellt für uns den Höhepunkt in der Bewertung dieses Projektes dar“, bemerkt Adone Kheirallah. „Aber genauso stolz sind wir auch, dass das Projekt durch Auszeichnungen wie den EVA-Award 2007, die Shortlist beim BEA-Award 2008, und die Auszeichnung mit dem Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation 2008 in der Kategorie „Beste Event-Kommunikation“ bereits mehrfache Würdigung fand. Dabei spielen die Auszeichnungen an sich für uns nur eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger ist uns die Beurteilung durch unabhängige und kompetente Jurymitglieder aus unterschiedlichen Genres. Denn deren Entscheidungen über die Preiswürdigkeit unsere Projekte sind ein eindeutiges Statement über die Kreativität, Effektivität und Produktivität von HAGEN INVENT. Aber vor allem bestätigen sie unseren Kunden sowie unserem Team immer wieder die gemeinsame aufopfernde Arbeit.“

Kontakt PREMIUM-PARTNER

HAGEN INVENT GmbH & Co. KG +49 (0) 211 679350
www.hagen-invent.de
Zum Unternehmensprofil

Weitere News dieses Unternehmens