KIRBERG catert Landesmedienball

Tausende von Lichtern erstrahlten in königlichen Kronleuchtern die Grugahalle für ein gesellschaftliches Spitzenereignis. Der 11. Landesmedienball und 43. Essener Presseball öffnete seine Pforten für Menschen aus Medien, Wirtschaft, Kultur und Politik und verwöhnte die Gäste mit Köstlichkeiten von Kirberg Catering.

Roter Teppich. Wichtige Menschen. Feine Roben. Tolle Auszeichnung. Großzügige Spenden. Kulinarische Köstlichkeiten: Alles dabei, was ein Top-Event vom Feinsten ausmacht. Der Landesmedienball Anfang November ist ein beliebter Treffpunkt vieler Entscheidungsträger und prominenter Gäste. Frei nach dem Motto des Landesmedienballs „Es dreht sich ... im Walzertakt“ müsste man den Leitspruch in diesem Jahr „... und um Verona Pooth“ ergänzen. Denn die Werbe-Ikone lockte mit ihrer Präsenz jede Menge Medien an. Sie erhielt in diesem Jahr den Landesmedienpreis für ihr Engagement für Kinder in Not und ihr allgemeines Engagement im Wohltätigkeitsbereich, aus den Händen Sabine Christiansens. Die bekannte Moderatorin war extra aus Paris eingeflogen, um die Laudatio auf Verona Pooth zu halten. Seit nunmehr sechs Jahren zeichnet der Essener Presse-Club Persönlichkeiten aus, die sich einem besonderen Projekt oder ihrem Lebenswerk um Nordrhein-Westfalen verdient gemacht haben. Axel Schappei, Vorsitzender des Essener Presseclubs erklärt die Vergabe: „Ohne großes mediales Getöse ist Verona Pooth stets bereit, ihre Popularität in den Dienst der guten Sache zu stellen. Dafür haben wir sie mit dem Landesmedienpreis ausgezeichnet.“ Sarah Wiener is(s)t bei Jutta Kirberg Durch den Abend führte der charmante Schauspieler Peter Lohmeyer, bekannt aus Sönke Wortmanns „Wunder von Bern“, der im Ruhrgebiet zu Gast in der Heimat war. Lohmeyer weist eine beeindruckend lange Liste an Film- und Fernsehrollen und Bühnenauftritten auf und moderiert regelmäßig und gerne. Aber eine Sache zeichnet ihn besonders als Moderator des Landesmedienballs aus: Lohmeyer ist ein begnadeter Tänzer – parkettsicher sowohl beim Walzer als auch bei Latin oder Modern Standards. Er kam in Begleitung seiner Frau, der Fernsehköchin Sarah Wiener, die vom Kirberg-Service sehr angetan war und das Menü sehr genossen hat. “Es war ein rundum gelungener Abend“, erklärte Sarah Wiener. Mit ihr ist der Wahl-Hamburger seit 2008 verheiratet. „Never change a winning team“ ... hieß es in diesem Jahr für die Organisatoren des Landesmedienballs. Getreu dieser Devise hat der Essener Pressclub zum zweiten Mal in Folge erfahrene Perfektionisten betraut, mit einem 3-Gang-Ballmenü für Hochgenuss von rund 800 hochkarätigen Gästen zu sorgen und diese mit einem Top-Service zu verwöhnen: Kirberg Catering Fine Food. 25 Köche, die mitunter in Sternehäusern ihr Handwerk gelernt haben, sind auf dem Ball im Einsatz, um das Menü auf den Punkt zu servieren. 80 Kellnerinnen und Kellner waren bis in die frühen Morgenstunden für die Gäste da, zum zweiten Mal unter Federführung von Elisabeth Wecker, die sich für die gesamte Durchführung seitens Kirberg Catering verantwortlich zeigte. Kirbergs Küchenchef Mark Deitelhoff und sein Köche-Team kochten hinter den Kulissen das „Bildmenü“ heiß auf: Kürbissalat mit gebratenem Biolachs und orientalisch gewürzten Kirschtomaten, gefüllter Rinderrücken mit Speckwirsing, Madeirajus, Sellerie-Apfel-Püree und getrüffeltem Kartoffelkuchen. Für die süßen Sünden sorgte der Patissier Marc Stracke mit Perigord Trüffel von Montelimar Nougat mit karamellisierten Calvados-Äpfeln. Kuh vom Eis „Wir können auch feiern. Wir können auch festlich und nicht nur Maloche. Und wir zeigen es allen“, bekannte Axel Schappei als Vorsitzender des Presse-Clubs und somit Veranstalter des Balls. Denn fast wäre der legendäre Landesmedienball an der Schwelle zum Kulturhauptstadtjahr Ruhr 2010 der Krise zum Opfer gefallen. Einige treue Sponsoren erklärten in diesem Jahr mit Bedauern ihren Rückzug. Doch mit Hilfe und dem guten Willen Vieler gelang es, die Kuh wieder vom Eis zu holen. Was ein Glück! Sonst wär diesmal nicht der Erlös der Tombola an die junge gemeinnützige Essener Organisation: „Ich bin dabei“ gegangen. Die Internetplattform hat das Ziel, das soziale Engagement von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Den Hauptgewinn der Tombola, ein Auto, zog die „Glücksfee“ Schauspielerin Sophia Thomalla für eine glückliche Gewinnerin. Weitere Garanten für das Spitzenereignis: Das Essener Veranstaltungsmanagement von Norbert Brauckmann, als Organisator des Landesmedienballs und die Ensembles des Abends, die für gute Musik sorgten: Die Big Band der Bundeswehr und Let’s Groove. Sie heizten den Gästen ein, die bis in die frühen Morgenstunden eine rauschende Ballnacht feierten. Die Gala bewies wieder einmal mehr, dass es auch an der Ruhr eine Ball-Kultur mit viel Sinn für Genuss gibt.

Kontakt

Kirberg GmbH +49 (0) 221 2848200
www.kirberg-catering.de
Zum Unternehmensprofil