Miteinander erfolgreich mit first class events!

Über 200 Shell Direct Partner erlebten in der Mainzer Phönix-Halle eine gelungene Shell Direct Partner-Tagung, die im Zeichen des Dialogs zwischen Direct Partnern und dem Kunden stand.

Einen Tag lang drehte sich alles um das Shell Partner-Konzept und die Frage, wie sich durch gemeinsames Handeln auch wirtschaftlich schwierige Zeiten erfolgreich meistern lassen.

first class events hatte hierzu die Aufgabe diese Kommunikationsziele im Rahmen eines Marketing Events zu konzipieren und durchzuführen.

Die Agentur für Live Kommunikation wählte die imposanten Phönix-Hallen in Mainz als Veranstaltungsort, einem Denkmal der Industriearchitektur, aus. Hier wurden früher Busse gebaut, auch die ZDF-Show „Wetten dass ...!“ wurde schon mehrfach aus der Phönix-Halle gesendet.

Der Coup war gelungen, „Einmal im Jahr lassen wir uns von der Shell überraschen!“, freuten sich die 200 Partner über den spektakulären Veranstaltungsort.

 

Die Partner konnten auf die Unternehmensgeschichte zurück blicken, die über mehrere Generationen geht. Heute macht bei ihnen der Handel mit Heizöl, Diesel und Schmierstoffen einen Großteil des Geschäftes aus. Doch am Anfang stand, wie bei manch anderem, der klassische Kohlenhandel. „Auf dieser Tagung“ so brachte es der Geschäftsleiter Markenhandel, auf den Punkt, „trifft sich der qualifizierte Mineralöl-Mittelstand!“

Zwischen den Unternehmen und der Shell besteht seit Jahrzehnten eine gute und partnerschaftliche Verbindung.

Klar, dass alle Shell Direct Partner bereits am Eingang ein Messingschild mit ihren Namen an eine Tafel schraubten, die das Motto der Tagung trug: „Miteinander erfolgreich“.

Die Agentur first class events entwickelte diese Symbolik der vorab verteilten Messingschilder, die zu diesem Zeitpunkt bereits als fertiges Ensemble einen ungewöhnlichen Blickfang darstellten. Messing ist leitfähig und steht für die gute Kommunikation im Konzept der Shell Direct Partner. Und darüber hinaus ist Messing ein äußerst stabiles Material und steht so für die Stabilität dieser Partnerschaft.

Die Londoner Vice Präsidentin eröffnete mit einer kurzen Einführungsrede offiziell die Veranstaltung. „Das deutsche Partner-Konzept ist weltweit innerhalb der Shell Gruppe einzigartig und hat für mich und für unsere Gesamtorganisation Vorbildcharakter. Ich bin begeistert, wie es hier in Deutschland gelingt, die Vorteile kleiner sowie mittelständischer Betriebe mit den Vorteilen eines weltweit aufgestellten Konzerns in einer für beide Seiten vorteilhaften Art und Weise zusammenzubringen. Besonders hervorzuheben ist – und das beweisen die Kundenzufriedenheitsstudien – dass die Kunden die Partner als „Shell“ wahrnehmen. Dadurch überträgt sich das Vertrauen in die Marke Shell automatisch auf die Partner-Unternehmen.

An das erfolgreiche 2004er-Debüt der in Hamburg erstmals durchgeführten Themenmesse knüpften 2005 in Mainz die fünf 20-minütigen Fachdiskussionen an. Nach einer kurzen Einführung gab es in booth sessions Gelegenheit zu Diskussion und Meinungsaustausch, bevor es im fliegenden Wechsel zum nächsten Thema ging.

Diese Tagung 2005 bot allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit zum intensiven Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Freundschaften wurden bei gemeinsamen Kaffeepausen vertieft, neue Bekanntschaften während der Fachdiskussionen geknüpft.

„Shell Direct Partner-Tagung hatte ich knallrot in meinem Terminkalender notiert“, berichtete ein Teilnehmer, der als neuer Shell Direct Partner in Mainz seine Tagungspremiere erlebte.

Doch auch für das Galadinner am Abend galt es für first class events, die Location in das Gesamtkonzept inhaltlich einzubinden. Eine von Frankfurts prominentesten Locations - das Palais am Zoo - bot die entsprechende Kulisse. Nach einem kurzen Empfang im Exotarium schritten die Gäste den fackelgesäumten Weg durch das für die Öffentlichkeit bereits geschlossene Zoogelände und gelangten in den Festsaal des Palais am Zoo.

Das Palais, das sich mitten auf dem Gelände des Frankfurter Zoos befindet, wurde mit Urwald-Projektionen, einzelnen Dschungelinseln und einer kompletten Dschungel-Dekoration auch im Innenbereich zur Erlebniswelt „Zoo“.

Die Dschungel-Atmosphäre des Abends sollte die Gäste auf den nächsten Arbeitstag einstimmen, um sich so für den täglichen Business-Dschungel fit zu machen.

Eine Inszenierung machte den Kunden erlebbar, dass -wie im wirklichen Leben- alle nur erfolgreich sind wenn man gemeinsam in einem Takt agiert.

Ein Percussion-Ensemble aus zahlreichen Akteuren begann in den unterschiedlichsten Ecken des Saales zu spielen und traf sich zu einem beeindruckenden Finale auf der Bühne. Während dieser Inszenierung erhielten alle Gäste eine afrikanische Trommel, die ihnen die Möglichkeit gab, aktiv das Geschehen mit zu gestalten.

Denn wie bereits am Tag während der Konferenz wurden die Gäste auch am Abend aktiv in das Programm mit einbezogen. Und bestimmten dessen Fortgang mit.

Anweisungen nur mittels Zeichensprache und Anstimmen kamen von der Bühne und alle Gäste folgten den Anweisungen. In bestimmten Momenten trommelten sie mit, hielten einen gewissen Takt ein und passten sich dem vorgegebenen Rhythmus an. In Minuten verwandelte sich die Gruppe in ein Drumming-Ensemble, ein Konzert mitreißender Musik.

Das was tagsüber kommunikativ vermittelte wurde, wurde abends emotional gefestigt.

Als der Geschäftsführer schließlich die Shell Direct Partner-Tafel mit den Messingschildern als Symbol einer starken Gemeinsacht enthüllte, erreichte das gemeinsame Trommelkonzert im Saal seinen ohrenbetäubenden Höhepunkt.

 

Andere News dieses Unternehmens

Kontakt PREMIUM-PARTNER

BEEFTEA Group GmbH +49 (0) 30 2693923
www.beeftea-group.de
Zum Unternehmensprofil