TouchScope Canvas von George P. Johnson

Wenn bei Präsentationen umfangreiche Inhalte und ein uneinheitliches Layout zusammenkommen, leidet nicht nur die Übersicht. Auch die Aussage geht oftmals verloren. Das verhindert die Applikation TouchScope Canvas von George P. Johnson und unterstützt damit Präsentationen und Beratungsgespräche.

Sie verbindet vielfältige Möglichkeiten mit einer einheitlichen Schnittstelle, bietet ein attraktives Design und ist intuitiv bedienbar – weil selbsterklärend.

George P. Johnson (GPJ), Full-Service-Agentur für Experience-Marketing und Live-Erlebnisse mit Deutschlandsitz in Ostfildern bei Stuttgart, verwendet bei ihren Projekten einen zielorientierten Mix aus unterschiedlichsten Technologien und Lösungen. Im digitalen Bereich vertraut sie dabei auf die vielfach bewährte Software-Suite Touchscope. Fester Bestandteil von TouchScope (www.touchscope.net) ist die Applikation Canvas.

Das von GPJ entwickelte TouchScope Canvas ist eine softwarebasierte Medienumgebung. Canvas bietet eine flexible, intelligente und benutzerfreundliche Lösung für die Präsentation von Informationen, Beratungssituationen und den persönlichen Austausch. Wie bei der gesamten TouchScope-Suite werden auch bei Canvas alle Daten in einem Cloudspeicher abgelegt und sind so überall und jederzeit zugänglich.

Mit Hilfe von Canvas kann das Interesse von Veranstaltungsteilnehmern oder Besuchern zielgenau bedient und die Kommunikation individuell auf relevante Themen ausgerichtet werden. Der Dialog findet dabei mit Mediencontent unterschiedlicher Art auf einer Vielzahl von unterschiedlichen Geräten statt.

Die Einsatzmöglichkeiten von Canvas sind vielfältig: Im Bereich der Live-Kommunikation bietet sich Canvas zunächst für Ausstellungen, Konferenzen, Events und Meetings an. Aber auch in der Lobby, im Besucherzentrum oder auf Infoterminals beweist Canvas seine Stärken. Nutzer von TouchScope Canvas sind unter anderem IBM, KHS und GSMA.

Bei Canvas sind alle Informationen stets auf jedem der vernetzten Geräte aktuell verfügbar. Den Kollaborations-Szenarien sind dabei keine Grenzen gesetzt – von 1:1-Situationen, über 1:few und 1:many bis hin zu großen Gruppen. Bei den Medien- und Informationstypen, mit denen Canvas umgehen kann, gibt es kaum Einschränkungen: Nutzbar sind PDFs, PowerPoint Präsentationen, Videos, Webseiten – oder auch Flash-Content, Formulare und Exe-Dateien. Weiterhin zählen die Möglichkeit der Aufzeichnung von Benutzerinformationen sowie die praktische Auto-Aktualisierung zur langen Liste der standardmäßigen Canvas-Features.

 

Bildunterschrift: TouchScope Canvas integriert in das Standdesign von IBM auf dem diesjährigen Mobile World Congress (Foto: George P. Johnson)

 

Kontakt PREMIUM-PARTNER

George P. Johnson GmbH +49 (0) 7114 40110250
www.gpj.de
Zum Unternehmensprofil

Weitere News dieses Unternehmens