Agentur eye2eye startet durch mit audiovisuellem Storytelling und digitaler Wissensvermittlung

Seit der Corona-Pandemie hat der Bedarf an Online-Veranstaltungen zugenommen. Die Kölner Kommunikationsagentur face to face ist seit 20 Jahren am Markt und spezialisiert auf Veranstaltungen, insbesondere im Bereich Healthcare. Still und leise hat die Agentur bereits im Mai 2020 eine Einheit für audiovisuelles Storytelling und digitale Lösungen ausgegründet. Unter dem Namen eye2eye wurde die Neugründung als eigenständige GmbH ins Leben gerufen. eye2eye gehört zur face to face-Unternehmensfamilie.

Sascha Syndicus, Geschäftsführer eye2eye, erläutert die Hintergründe: "Wir haben über die vergangenen Jahre beobachtet, dass der Bedarf an klarer Designsprache und innovativer Medienproduktion im Zuge unserer Veranstaltungen immer weiter zugenommen hat. Ausgefeiltes Storytelling geht eben auch damit einher und ist der Schlüssel zu packenden Formaten." Marco Dröge, Geschäftsführer der face to face, ergänzt: "Im Rahmen der face to face-Gesamtstrategie sind wir diesen Schritt gegangen, um diesem Bedarf noch passgenauer gerecht werden zu können. Aber natürlich auch, um unsere bestehenden digitalen und medialen Kompetenzen um neue Perspektiven und Möglichkeiten zu erweitern."

Das Leistungsportfolio umfasst nach Angaben der Agentur alles, was audiovisuelle Lösungen erfordert, auch im digitalen Raum: Logo- und CI-Entwicklung, Visualisierungen, Animationen, Homepages, App-Entwicklung, Imagefilme und Social-Spots sowie die bildliche und auditive Gestaltung von Events.

Das Team bestehe unter anderem aus international preisgekrönten Regisseuren, Autoren und Kameraleuten. Die Firma beschäftigt zudem Experten für Art Direction, User Experience Design und Programmierung, um von der ersten Zielgruppenansprache via E-Mail oder Social Media über die Event-Landingpage bis zur Post-Event-Kommunikation eine einheitliche Konzept-Sprache sprechen zu können.

Virtueller Showroom

Ein Schwerpunkt der neuen Firma liegt etwa auf eigens gestalteten, digitalen 3D-Räumen, die als Set für Tagungen, Symposien oder Teambuildings dienen. Beispielsweise bei Streamings oder Hybrid-Events werde der Bereich Mixed Reality immer relevanter: analoge und digitale Räume werden dabei umeinander ergänzt, um neue Erlebniswelten zu schaffen. Zum Einsatz kommen dabei laut eye2eye unter anderem sogenannte Remote-Koffer, die Equipment wie KI-unterstützte Tracking-Kameras und Mikrophone enthalten, so dass sich von überall Personen in die virtuellen Räume einfügen lassen. So entstehe am Ende die Illusion, mehrere Personen befänden sich im selben Raum, obwohl jeder einzeln zuhause im Arbeitszimmer oder Büro steht. Als Beispiel für ein Einsatzgebiet nennt das Team von eye2eye Teambildende Maßnahmen. Diese können zum Beispiel in Form von Escape-Games online stattfinden, die auf spielerische Weise die Teamkommunikation im Videokonferenz-Umfeld fördern. Eine solche Maßnahme wurde von unter dem Titel 'Vergiss es!' entwickelt und nach Agenturangaben in mehreren Unternehmen eingesetzt. Als Spielleitung kommen in diesem Fall professionelle Schauspieler zum Einsatz. In anderen Projektbeispielen entstanden virtuelle Showrooms (permanent) und Messen (temporär) sowie App-Lösungen mit Augmented- oder Mixed Reality-Inhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier

Kontakt PREMIUM-PARTNER

face to face GmbH +49 (0) 221 1397080
www.facetoface-gmbh.de
Zum Unternehmensprofil

Weitere News dieses Unternehmens