Fleet Events gründet Fleet Medical, den COVID-19-Test-Service für Schulen, Kitas und Unternehmen

Fleet Events gründet in Partnerschaft mit Avanti und Testsealabs den COVID-19-Test-Service Fleet Medical. Der Zusammenschluss der drei Anbieter stellt ab sofort deutschlandweit Corona-Schnelltests sowie optional Fachpersonal für die sachgemäße Durchführung für Schulen, Kitas und Unternehmen bereit. Sobald Veranstaltungen wieder möglich sind, soll das Testangebot von Fleet Medical auch auf die hauseigenen Fleet-Events-Veranstaltungen ausgeweitet werden.

Foto: © Fleet Events

Damit ist Fleet Events in der Lage, Ausstellern, Partnern und Besuchern ein ganzheitliches Veranstaltungskonzept inklusive eigener Schnelltests zu bieten.

Fleet Medical ist ein Gemeinschaftsprojekt dreier Spezialisten auf ihrem jeweiligen Gebiet: Der Personaldienstleister Avanti ist auf den Bereich Medizin und Pflege spezialisiert und stellt das Personal für die Tests, Testsealabs steuert die COVID-19- Antigen Schnelltests bei.  Fleet Events wiederum versteht es als Veranstalter großer Messen und Kongressen, wie zum Beispiel der Babywelt, des Deutschen Schulleitungskongresses (DSLK) oder des Deutschen Kitaleitungskongresses (DKLK), große Menschenmengen effizient handzuhaben und damit reibungslose Testungsabläufe zu gewährleisten.

Aktuell liegt der Fokus von Fleet Medical auf Tests in Kitas, Schulen und Unternehmen – vor Ort und bundesweit. Zu den ersten Kunden gehören die Architektenkammer Baden-Württemberg, die Landesmesse Stuttgart sowie die Hochschule des Bundes in Brühl. Für letztere gewann Fleet Medical die Ausschreibung des Bundes für 7.000 Testungen. Einmal pro Woche führen nun drei Teams vor Ort in der Hochschule Schnelltests durch und informieren bequem und schnell via Online-Plattform über die Ergebnisse. Der personalisierte Zugang erfolgt DSGVO-konform über eigens generierte QR-Codes. Durch den Testservice sollen diese Einrichtungen dabei unterstützt werden, einen Weg durch den Test-Irrgarten zu finden und wieder mehr Zeit für die wichtigen Dinge wie Bildung, Erziehung oder das Daily Business zu haben. Neben den üblichen Rachen/Nasen-Abstrich-Tests können mittlerweile auch die einfacher anzuwendenden Top-of-Nose und Spucktests eingesetzt werden. All diesen Varianten gemein ist aber, dass es für möglichst sichere Ergebnisse medizinische Fachkenntnisse braucht, die Fleet Medical den Einrichtungen bieten kann. Über die Kostenübernahme im jeweiligen Bundesland geben die Schulträger Auskunft. Unternehmen bzw. Organisationen, die die Überbrückungshilfe 3 (Ü3) erhalten, bekommen 90 Prozent der Kosten für die Tests erstattet.

 „Für uns sind zwei Dinge ganz klar: Als Unternehmen haben wir eine gewisse gesellschaftliche Verantwortung, der wir gerade in diesen schwierigen Zeiten nachkommen wollen. Außerdem sind wir sicher, dass unternehmerische Initiativen ein entscheidender Faktor bei der Bekämpfung der Pandemie sind. Daher wollen wir durch Fleet Medical mit gutem Beispiel vorangehen und Schulen, Kitas und Unternehmen dabei unterstützen, einen Weg aus der Krise zu finden“, kommentiert Christoph Rénevier, Geschäftsführer bei Fleet Events, die Gründung von Fleet Medical. „Wir freuen uns außerdem, dass es uns mit zwei qualifizierten Partnern gelungen ist, die Kostenstruktur niedrig zu halten“, so Rénevier weiter.

Fleet Events geht damit den bereits zu Beginn der Pandemie eingeschlagenen Kurs als Vordenker der Branche konsequent weiter. Nach der Transformation hin zum Experten für digitale und physische Events mitten in der Krise, erfolgt nun der nächste Schritt auf dem Weg hin zum ganzheitlichen Veranstalter.

Kontakt

FLEET Events GmbH +49 (0) 40 66906900
www.fleet-events.de
Zum Unternehmensprofil

Weitere News dieses Unternehmens