Initiative PUSH'21 – das Tor zum besseren Meeting

Verband der Veranstaltungsorganisatoren (VDVO e.V.) startet Förderprogramm für die Event- und Meetingbranche im Wert von 1 Million Euro. „Für mich fühlt sich das so an, als hätte ich die letzten zehn Jahre nur auf dieses Projekt hin gearbeitet.“, erklärte der VDVO-Vorstand Bernd Fritzges am vergangenen Freitag (12.03. 2021) während einer Hybrid-Veranstaltung auf der der ITB Berlin NOW, als er den offiziellen Start von PUSH'21 bekannt gab.

Grafik: © VDVO

Befürworterin der Initiative ist ebenfalls Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, die für den Verband der Veranstaltungsorganisatoren das einleitende Grußwort sprach.

PUSH'21 soll wortwörtlich den nötigen Push geben, um die Herausforderungen der Meeting- und Eventbranche auf den massiven, pandemiebedingten Umsatzeinbruch zu meistern und gleichzeitig sich verändernde Veranstaltungsformate durch die fortschreitende Digitalisierung zu unterstützen. „Wir konzentrieren uns darauf, was die Zukunft an Potenzial für Sie offen hält.“, machte Fritzges die Rolle des VDVO für seine Mitglieder in diesem Kontext deutlich.

1 Million Euro Fördersumme für Veranstalter von Meetings, Tagungen und Events

Mit der Initiative PUSH'21 werden im Projektzeitraum 2021 nachhaltige, co-kreative, partizipative, kollaborative und hybride Event- und Meetingformate mit einer Fördersumme von insgesamt einer Million Euro gepushed.

Zu den förderfähigen Kosten von PUSH'21 zählen zum Beispiel Mieten für Locations und Tagungsräume oder Gebühren für die Nutzung von Technik. Erfreuen wird die Antragsteller:innen außerdem, dass die Zuwendung als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt wird. Sogar eine Mehrfachförderung ist möglich. Die Fördersätze richten sich nach Art und Größe der Veranstaltung und können abhängig von der Zahl der Teilnehmenden und der Location eine Förderquote von bis zu 80 Prozent erreichen.

MICE-Dienstleister und VDVO-Mitglieder unterstützen PUSH'21

Die Förderer und Befürworter der Initiative des VDVO kommen aus den eigenen Reihen, darunter unter anderen die Design Offices, BHW Hotel Group, der Business Caterer Aveato, ITB Berlin NOW und die weframe AG, ein Softwarehersteller aus München, der im April eine neue Live-Booking-Engine an den Start bringt, von der auch die Zuwendungsempfänger von PUSH‘21 profitieren können.
Die Zukunft heißt: Agile Meetings und interaktive Events ohne Zeitverschwendung

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Live-Kommunikation stellen die Meeting- und Eventbranche vor völlig neue Herausforderungen, die mit kleinen Veränderungen allein nicht zu bewältigen sind. Visionäre Ideen mit Blick auf die interaktiven Wünsche der Teilnehmenden sind gefragt.

Technisch anspruchsvolle, co-kreative Veranstaltungsformate sind die Antwort auf endlose Videocalls, in denen - ähnlich wie bei monotonen Live-Meetings – die Teilnehmer:innen oft erst hinterher ins eigentliche Arbeiten kommen. An mehreren Standorten gleichzeitig kreativ miteinander remote arbeiten, das ist der Anspruch an die künftige Meeting-Kultur. Dem will die VDVO-Initiative den nötigen PUSH'21 geben.  

Hier finden Antragsteller:innen die genauen Voraussetzungen für die Teilnahme.

Andere News dieses Unternehmens

Kontakt

VDVO +49 (0) 30 221 903 680
www.vdvo.de
Zum Unternehmensprofil